Pappe, Blech, Plastik,…

…Stoff, Lehm und Draht. Die meisten Kinder kennen es  gar nicht mehr: das selbst gebastelte Spielzeug. In der Ausstellung „Weltspielzeug Spielzeugwelt“ im Erlanger Stadtmuseum wird jedoch eine einfache Plastikflasche mit Rädern ausgestattet und zu einem Auto umfunktioniert, Plastikknäuel oder ausgestopfte Nylonstrümpfe verwandeln sich in Fußbälle  und verschleierte Strohbündel können Puppen sein.

Plan International e.V., eines der ältesten Kinderhilfswerke, das in 50 Ländern tätig ist, sammelte für diese Ausstellung Spielzeug aus aller Welt. Seit 2001 gibt es die Plan-Aktionsgruppe Erlangen-Nürnberg-Fürth, der 22 ehrenamtliche Mitglieder angehören. Die Gruppe setzt sich derzeit für ein Schulprojekt in Guinea-Bissau  ein und veranstaltet Benefizkonzerte, Tombolas und Sammelaktionen. Sämtliche Einnahmen werden zu 100% den Hilfsprojekten zugeführt. Auch das Erlanger Theater sammelt im  Stück „Benefiz“  für das Projekt in Guinea-Bissau. Weiterlesen