Brüche im Streben: Faust

Schaubude Berlin zeigt „Faust“

„Bruch“ ist das Schlagwort dieses Theaterabends. Das ist nicht verwunderlich, ist doch Faust als ein Charakter anzusehen, der mit Brüchen spielt. Um sein Streben  nach dem zu befriedigen, „was die Welt / im Innersten zusammenhält“, zieht er alle Register: erst die Weiße Magie, dann die Schwarze Magie, ein bisschen Christentum und dann der Pakt mit dem Teufel. Dieser scheint in der Inszenierung von Holger Teschke die eigentliche Kraft Weiterlesen