NICHTS. Was im Leben wichtig ist.

Pierre Anthon im Hintergrund lässig auf seinem "Pflaumenbaum" - Pressefoto des Gostner Hoftheaters

Pierre Anthon im Hintergrund lässig auf seinem „Pflaumenbaum“ – Pressefoto des Gostner Hoftheaters

Gestern fand die Premiere der neuen Eigenproduktion des Gostner Hoftheaters statt. Die Nachwuchsregisseurin Silke Würzberger inszenierte Janne Tellers umstrittenen Roman „Nichts. Was im Leben wichtig ist“.  Die Handlung des Stückes kreist um Kernfragen des menschlichen Daseins: Welchen Sinn hat unser Leben? Was darin ist bedeutend?

Weiterlesen