Eine Orgie der Selbstzerfleischung

Sprühsahne, ein Superheldenkostüm und viel Klamauk. Unumgänglich scheint die Frage: Was will uns der Autor von „Remain cheerful till the End“ nur damit sagen? Sie hätte am Montagabend nicht unbeantwortet bleiben müssen, denn David Becker führte im E-Werk das Stück auf, das auch seiner Feder entstammt. Gewinnbringender wäre allerdings eine Antwort auf die Frage: Was will uns das Stück selbst sagen? Was nimmt man mit aus keinen 60 Minuten Skurrilität? – ein Text von Timo Sestu Weiterlesen