Surreale Paranoia und experimentelle Neoavantgarde

Cover von Gianni Celatis "Die wilden Reisen des Otero Aloysio". Quelle: Verlag Klaus Wagenbach

Cover von Gianni Celatis „Die wilden Reisen des Otero Aloysio“. Quelle: Verlag Klaus Wagenbach

Eindrücklich, experimentell, surreal, anarchisch und subversiv – all das ist der Debütroman Die wilden Reisen des Otero Aloysio vom italienischen Schriftsteller und Übersetzer Gianni Celati, der nun endlich, übersetzt von Marianne Schneider und herausgebracht vom Verlag Klaus Wagenbach, auf deutsch vorliegt. Ein Weihnachtsgeschenktipp für abgefahrene Geschmäcker.

Weiterlesen