Von großer Politik, Stop-Motion und musikalischen Rentnern: Morgen läuft an…

…Die Info über das Neueste aus den Independent-Kinos:

Und es ist für alle etwas dabei! Für die Fans ausufernder Historiendramas kommt nun am Donnerstag (24.1.) „Lincoln“ von Steven Spielberg in die Manhattan-Kinos. Der Film ist bereits für mehrere Oscars nominiert. Lasst uns herausfinden, ob er sie alle wert ist.
Gleichzeitig – mit einer Preview am Mittwoch, weil er so heiß begehrt wird- läuft in den Manhattan-Kinos der neue Tim-Burton-Film „Frankenweenie“ in 3D an, ein Traum in düsterer Stop-Motion-Manier.
In den Lamm-Lichtspielen läuft währenddessen etwas für seichte und ältere Gemüter an: „Quartett„, das Regiedebüt von Dustin Hoffman, der seinen Film mit hochkarätigen Schauspielern besetzt und laut den Kritiken eine einfühlsame Regie bewiesen hat. Leider ist „Quartett“ in diesen Zeiten ein Film unter vielen über Lebensfreude im Seniorenalter. Ein Wohlfühlfilm ist er jedoch sicherlich und so etwas braucht man während der grauen Wintertage besonders. Nicht vergessen: Studententag (5 Euro) ist montags im Manhattan und donnerstags im Lamm. Weiterlesen