Individueller Reigen

Ehemann (Florian Erbesdobler) und süßes Mädchen (Corinna Pfarr)

Ehemann (Florian Erbesdobler) und süßes Mädchen (Corinna Pfarr)

Eines der skandalösesten Stücke der Theatergeschichte wird uns heute wohl kaum noch erschüttern, es sei denn durch das Erstaunen, man habe so etwas eben schon 1903 geschrieben. Warum sich Arthur Schnitzlers „Reigen“ dennoch großer Beliebtheit erfreut, konnte man am vergangenen Abend in der Inszenierung des AMVi-Theaters sehen. Weiterlesen

Woyzeck am AMVI-Theater

Foto von Andreas Hofmann

„Wenn es doch nur Theater ist, warum ist es dann wichtig, ob es ein Mann oder eine Frau spielt,“ so erklärt mir Julian Schuppe die Besonderheit seiner Inszenierung. Nach „Peer Gynth“ und dem „Grubenwächter“ von Kafka hat sich der Jungregisseur am AMVI-Theater in der Glücksstraße 3 nun Büchners „Woyzeck“ gewidmet. Und hat sich an das Experiment gewagt, alle Rollen mit Frauen zu besetzen. Dabei herausgekommen ist ein spannendes  Ergebnis, das sich sehen lässt. Die Premiere findet heute 20.00 Uhr auf der Bühne der AMV  Fridericiana statt. Weitere Aufführungen werden am 30. 11 und am 1.12., ebenfalls jeweils 20.00 Uhr folgen. Der Eintritt ist frei und Karten können unter amv.org vorbestellt werden. Weiterlesen