(6/6) Das Smartphone in Raum und Zeit

Vic­tor Hugo hat 1831 mit dem his­to­ri­schen Roman „Not­re-Dame de Paris“ die Begeis­te­rung sei­ner Epo­che, der Roman­tik, für das Mit­tel­al­ter ein­ge­fan­gen. Haupt­fi­gur des Romans ist nicht wie der deut­sche Titel nahe­legt, Qua­si­mo­do, son­dern die Kathe­dra­le selbst. Woll­te jemand heu­te einen ver­gleich­ba­ren Roman schrei­ben, müss­te er ihn „iPhone5“ nen­nen, aller­dings scheint das Fas­zi­no­sum unse­rer Zeit nicht eine ver­gan­ge­ne Epo­che zu sein, son­dern Wei­ter­le­sen