„Was wir brauchen that’s une identité universelle“

Kathrin Penk war für re>flex bei Azouz Begag!

azouz_begag_portraitWer der Einladung zur Lesung des bekannten Soziologen, Schriftstellers und ehemaligen französischen Ministers für Chancengleichheit Azouz Begag folgt, erwartet in erster Linie eines: eine fundierte Meinung, jede Menge Informationen und einen sachlichen und damit einhergehend  etwas trocken-akademischen Vortrag. Zumal das Thema seines neusten Sachbuches „Bouger la banlieue. L’intégration en question.“ (dt.: „Bewegung in die Vororte bringen. Die Integration in Frage gestellt“) nicht gerade ein Quell der Fröhlichkeit und die Integrationspolitik spätestens mit den Vorstadtunruhen seit 2005 ein wunder Punkt für viele Franzosen ist. Weiterlesen