Glaube, Liebe, Hoffnung — und Krieg

9783959980159

Bild: Gri­ot Hör­buch­ver­lag

Krie­ge, Kämp­fe und Atten­ta­te im Namen der Reli­gi­on wer­den nicht weni­ger. Wie könn­te man die Grä­ben zwi­schen den Men­schen über­win­den? Muss man Reli­gio­nen dafür abschaf­fen? Der Gri­ot Hör­buch­ver­lag zeigt mit der Neu­erschei­nung Tanz Jeru­sa­lem! Unse­re Lie­der auf dei­nen Lip­pen einen fried­li­chen Weg. „Manch­mal gelingt es, Erz­fein­de zu ver­söh­nen, und dafür bedarf es vie­ler, vie­ler kleins­ter Schrit­te“, sagt der Gitar­rist Claus Schmidt.

Er gehört zum Ensem­ble Nois­ten, das für die CD Musik aus drei Reli­gio­nen auf­ge­nom­men hat: Jüdi­sche Klez­mer-Musik, Sufi aus dem Islam und christ­li­che Orgel­mu­sik. Trotz der Kon­tras­te kön­nen Lie­der Men­schen ver­ei­nen, wie Musi­ker Shan Dewa­gu­ru­pa­ran fin­det: „Die­se Musik­stü­cke sind uni­ver­sell und die­nen als eine Brü­cke, Men­schen unter­schied­li­cher Her­kunft, Reli­gi­on und Spra­che mit­ein­an­der zu ver­bin­den.“

Zwi­schen den musi­ka­li­schen Ele­men­ten lesen die Schau­spie­ler Nina Hoger und Felix von Man­teuf­fel kur­ze Text­pas­sen aller drei Glau­bens­rich­tun­gen. Wohl­weis­lich sind kei­ne Leh­ren ent­hal­ten, die das Tren­nen­de beto­nen. Nein, die Tex­te aus der Feder von Theo­lo­ge Meis­ter Eck­hart, Sufi-Mys­ti­ker Jalāl ad-Dīn Rūmī oder Maler Dani­el Lif­schitz beschrei­ben Leben, Lie­be und Gott auf eine uni­ver­sa­le, ver­bin­den­de Wei­se. Jede Reli­gi­on hat ihre eige­nen Gleich­nis­se und Bil­der, um das Gött­li­che und das Leben zu erklä­ren.

Die Lie­be macht das Bit­te­re süß. Denn der Sinn der Lie­be ist es, die Men­schen auf rech­te Wei­se zu lei­ten“, steht in der Geschich­te Eine Hälf­te des Mee­res ist wie Zucker. Poe­tisch sind die aus­ge­wähl­ten Tex­te eben­so wie wei­se. Meis­ter Eck­hart sieht ein Zei­chen Got­tes gera­de dar­in, wenn unglei­che – also ver­fein­de­te – Men­schen in Frie­den mit­ein­an­der leben. Es geht also nicht dar­um, Reli­gio­nen abzu­schaf­fen. Es geht dar­um, ande­re Sicht­wei­sen zu respek­tie­ren und auf­ein­an­der zuzu­ge­hen. Und sich bewusst zu machen, dass es extre­me For­men von Glau­ben gibt, die nicht mit der Mehr­heit der Anhän­ger einer Glau­bens­rich­tung über­ein­stim­men. Tanz Jeru­sa­lem ist ein klei­ner, aber gelun­ge­ner Schritt der Annä­he­rung drei­er Reli­gio­nen.

Patri­cia Ach­ter

Tanz Jeru­sa­lem!
1 CD mit 20-sei­ti­gem Begleit­heft
Spiel­dau­er: Ca. 75 Minu­ten
ISBN: 978–3‑95998–015‑9
Preis: 19,80 Euro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.