Gemetzel in der Glückstraße

P1030006Anstand als bloße Fassade, die nicht nur bröckelt, sondern einstürzt – Yasmina Rezas Der Gott des Gemetzels scheint nicht ausschließlich an die Pariser Bourgeoisie gebunden. Und so ist es plausibel, dass das AMVi-Theater bei seiner Premiere des Stücks vergangenen Freitag im Saal der AMV Fridericiana in der Glückstraße die Handlung an einen anderen Ort verlegt: nach Erlangen.

Weiterlesen

Vom Absterben des Bildungsbürgertums

Zwischen Marc, Serge und Yvan liegt einiges im Argen. Quelle: Kofferfabrik

Zwischen Marc, Serge und Yvan liegt Einiges im Argen. Quelle: Kofferfabrik

Letzten Freitag feierte Yasmina Rezas Tragikomödie Kunst in der Produktion des Theaters aus dem KulturKammerGut, inszeniert von Markus Nondorf, in der Fürther Kofferfabrik seine kleine, aber feine Premiere. Rezas lebensweises und wortgewandtes Stück über die Halbwertszeit von Freundschaften gilt als die Komödie der 1990er.

Weiterlesen