Der Weg ist das Ziel

Bild: Kiepenheuer & Witsch

Bild: Kiepenheuer & Witsch

Nach einem schrecklichen Schicksalsschlag in seinem Leben und nachdem ihm die absolute Pleite droht, entschließt sich der fast 40 Jährige Benjamin Benjamin, genannt Ben, einen Crashkurs in Häuslicher Pflege zu besuchen und sucht eine Anstellung als Krankenhelfer. Diese findet er bei Trevor, kurz Trev, und seiner Mutter Elsa. Trevor ist ein unheilbar an Muskeldystrophie des Typs Duchenne erkrankter 19 Jähriger Teenager, dem die Routineabläufe in seinem Leben extrem wichtig sind. So wichtig, dass es absolut unmöglich erscheint, auch nur einen Zoll davon abzuweichen. Des Weiteren hegt er einen enormen Groll gegen seinen Vater Bob, den Tollpatsch des Jahrhunderts, weil dieser sich direkt nach Erfahren der Diagnose seines Sohnes aus dem Staub gemacht hat. Weiterlesen