Eine bunte Mischung! — Morgen läuft an…

…Dei­ne Info über das Neus­te aus den Inde­pen­dent-Kinos.

Am Don­ners­tag (14.3.) läuft in den Man­hat­tan-Kinos sowohl der Film  „Hitch­cock“ als auch der deut­sche Kla­mauk-Film „Hai-Alarm am Müg­gel­see“ an, der sicher­lich für gro­ße Hei­ter­keit sor­gen wird. In den Lamm-Licht­spie­len läuft „Song for Mari­on“ an, ein wei­te­rer Film über dyna­mi­sche älte­re Men­schen, die sin­gen. Nicht ver­ges­sen: Stu­den­ten­tag (5 Euro) ist mon­tags im Man­hat­tan und don­ners­tags im Lamm. Kino-Tag (6 Euro) ist immer mitt­wochs.

Hichcock plakatHitch­cock — ein Film von Sacha Ger­va­si,  ua. mit Antho­ny Hop­kins, Helen Mir­ren, Scar­lett Johans­son, Jes­si­ca Biel

Er ist einer der wich­tigs­ten und bekann­tes­ten Fil­me­ma­cher der Film­ge­schich­te. Und die­ses Jahr beschäf­ti­gen sich gleich zwei Pro­jek­te mit sei­nem Film „Psy­cho“. Das eine, die TV-Pro­duk­ti­on „The Girl“ mit Sien­na Mil­ler, kon­zen­triert sich auf die Fil­me „Die Vögel“ und „Mar­nie“ und das ande­re, „Hitch­cock“, nun ja, das ande­re beschäf­tigt sich — neben dem Dreh zu „Psy­cho“ — eher mit dem dicken Mann selbst und sei­ner Ehe. Wei­ter­le­sen

Vorankündigung: Morgen läuft an…

…Die Info über das Neu­es­te aus den­In­de­pen­dent-Kinos.

Mor­gen läuft in den Man­hat­tan-Kinos „Cloud Atlas“ an und in den Lamm-Licht­spie­len die Fil­me „Lore“ und „Oh Boy“. Drei Fil­me, für die es sich lohnt, mal wie­der ins Kino zu gehen. Gleich­zei­tig lau­fen in bei­den Kinos vom 15.11. bis zum 18.11. die Fil­me im Rah­men des 2. Chi­ne­si­schen Film­fes­ti­vals. Nicht ver­ges­sen: Stu­den­ten­tag ist mon­tags im Man­hat­tan, don­ners­tags im Lamm. Das Casa­blan­ca-Kino in Nürn­berg wid­met sich die­ses Wochen­en­de in ihrem Pro­gramm dem Film­kunst­thea­ter aus dem Blick­win­kel der Psy­cho­ana­ly­se „Macht und Ver­füh­rung — Ver­füh­rung der Macht“.

Cloud Atlas — ein Film von den „Matrix“-Regisseuren und dem Regis­seur von „Lola rennt“ und „Drei“ u.a. mit Tom Hanks, Hal­le Ber­ry, Jim Broad­bent, Jim Stur­gess, Ben Wis­haw

Die Ver­fil­mung des Best­sel­lers von David Mit­chell wird sehn­süch­tig erwar­tet. Die Struk­tur des Buches — sechs inein­an­der verflochtene,in Zeit und Raum völ­lig unter­schied­li­che Geschich­ten — macht neu­gierig­auf die fil­mi­sche Umset­zung. Jetzt ist sie da, eine hoch­ka­rä­tig besetz­te Mix­tour von ver­schie­de­nen Geschich­ten, die fast alle Gen­res zu bedie­nen scheint. Ein wenig zu oft wird im Film davon gere­det, dass sich alles wie­der­holt und alles mit­ein­an­der ver­bun­den ist. Aber wenn man sich davon nicht stö­ren lässt, wird die­ser Film in die­sem Herbst wohl der Belieb­tes­te nach Sky­fall wer­den. Wei­ter­le­sen