Makaber-bunte Inszenierung mit Witz

Der eingebildete Kranke – Theater Salz und Pfeffer in Nürnberg

Selten in so heimeliger Atmosphäre auf den Beginn einer Vorstellung gewartet. Flockig-weiche, runde Teppiche bedecken den Boden, weihnachtlich-bunte Christbaumkugeln baumeln vom Kronleuchter, die mit flauschigem Pelz besetzten Stühle harmonieren mit dem mintgrünen Flokati-Vorhang. Ein wahrer Wohlfühlraum, künstlerisch erweitert durch das schwarz-weiße Parallelcafé, in das die Kellner mit Anzug und Fliege auf der Tapete einladen. So wohl wie der Theaterbesucher fühlt sich Molières Held nicht, ganz und gar nicht sogar, schließlich ist er krank. Weiterlesen

Vorankündigung: Engelsingen – innovatives Konzertformat der Metropolmusik

Anstatt zum 400. Mal das Weihnachtsoratorium von Bach runterzunudeln (obwohl es so ein schönes Stück ist!) und ganz besonders um sich gegen die Flut verschlagerter Weihnachtstümelei aus der Plastikmusik zu wappnen, beschlossen einst die kreativen Hirten der Metropolmusik, NEUE EIGENE ORIGINELLE WEIHNACHTSLIEDER zu schreiben, und diese den elysischen Engelsstimmen vierer Metropolmusik-Sängerinnen anzuvertrauen. Dass sich auch gleich eine vielseitig versierte Harfenistin fand, die ihr Instrument nicht nur auf virtuose, sondern auch kreative Weise zu spielen versteht, war ein weiterer Beleg dafür, dass die Zeit reif ist für Weihnachtsmusik fränkisch-progressiver Art!

 

Die Komponist(inn)en Ralf Bauer, Peter Fulda, Jürgen Heimüller, Joachim Lenhardt, Agnes Lepp, Christoph Müller, Nils Pommer, Rebecca Trescher,Tobias Schöpker, Joachim Sevenitz, Filip Wisniewski und Martin Zels haben bereits begonnen, das NEUE FRÄNKISCHE WEIHNACHTSGESANGBUCH zu schreiben und im letzten Jahr eine begehrte Weihnachts-CD mit 17 Liedern der besonderen Art eingespielt (die auch in diesem Jahr wieder käuflich zu erwerben ist!). Beliebte Lieder von eben dieser sowie ofenfrische aktuelle bringen wir Ihnen an den Adventssonntagen 2., 16. und 23. Dezember jeweils um 17 Uhr im Theater Salz + Pfeffer zu Gehör.

 

Es musizieren: Yara Linss – Gesang, Rayka Wehner – Gesang, Agnes Lepp – Gesang, Silke Straub – Gesang, Maja Taube – Harfe

 

Kartenvorverkauf über Theater Salz und Pfeffer. Eintritt: 10 € / ermäßigt 7 €