Gute, schlechte und halbherzige Wünsche

90119-Silvester-2.fh11

Bild: S. Fischer Verlag GmbH

 

„Es birst ein Jahr und fährt in die Ewigkeit.
Ein Jahr des Todes und dunkler Geschicke voll,
stürzt es dem vorigen nach in sein Blutmeer,
räumt es der Zukunft die trostlosen Stätten.“

 

So fängt ein Gedicht an, das Erich Mühsam zum Jahreswechsel 1916/17 geschrieben hat. Mitten im Ersten Weltkrieg. Hundert Jahre ist der Beginn des Krieges nun schon her und trotzdem: Das Gedicht hätte ebenso gut zum Jahreswechsel 2014/15 entstanden sein können. Weiterlesen

Silvester bei Beelzebub Irrwitzer

WunschpunschDezember – der ideale Monat, um eine persönliche Bilanz des Jahres zu ziehen. Auf einmal steht das neue Jahr bevor und man fragt sich: Wie ist die Zeit nur so schnell vergangen? Die Zeit spielt eine wichtige Rolle in der neuesten Produktion der Studiobühne: Regisseurin Marie-Christin Schwab bringt mit ihrem Team Michael Endes Roman Der Wunschpunsch auf die Bühne. Weiterlesen