Bücherfreu(n)de: Patti Smith – Just Kids

Just Kids

Pat­ti Smith — Just Kids
Bild: S. Fischer Ver­lag

Man­che Men­schen prä­gen das eige­ne Sein und Wer­den nach­hal­tig. Für die mitt­ler­wei­le 70-jäh­ri­ge „God­mo­ther of Punk“ Pat­ti Smith  war Robert Mapp­lethor­pe einer die­ser wich­ti­gen Per­sön­lich­kei­ten. In den Memoi­ren „Just Kids“ erzählt sie von ihrem eins­ti­gen Weg­ge­fähr­ten und gibt einen span­nen­den Ein­blick in die gemein­sa­men ers­ten Geh­ver­su­che als Künst­ler in New York. Wei­ter­le­sen

Die Bibliomantik ist zurück

 

Bild: FJB-Verlag

Bild: FJB-Ver­lag

Die Magie der Bücher wirkt wie­der ihren Zau­ber, denn Kai Mey­ers Fort­set­zung von Die Sei­ten der Welt, Nacht­land, ist da.

Viel ist pas­siert, seit Furia Sala­man­dra Faer­fax sich im ers­ten Band zu einer Biblio­man­tin ent­wi­ckelt hat. Zwar herrscht die Ada­mi­ti­sche Aka­de­mie immer noch mit unnach­gie­bi­ger Här­te, doch hat sich auch eine Wider­stands­be­we­gung unter der Füh­rung der soge­nann­ten Bar­den­brü­der Ari­el und Puck, bei­de Exli­bri, gebil­det. Die­se muss­te wie­der­um eini­ge her­be Nie­der­la­gen im Kampf gegen die Aka­de­mie ein­ste­cken und hat vie­le treue Anhän­ger ver­lo­ren; ob durch Tod oder Über­zeu­gung. Wei­ter­le­sen

Die Magie der Bücher

u1_978-3-8414-2165-4

Bild: FJB-Ver­lag

Bücher sind magisch und in die­sem Fall ist das wört­lich zu ver­ste­hen. Biblio­man­tik wird die­se Art der Magie genannt und um sie, ihre guten und schlech­ten Sei­ten, geht es in Kai Mey­ers neu­em Buch Die Sei­ten der Welt.

Einst gab es fünf Häu­ser, den Schar­lach­saal. Er bil­de­te den Herr­scher­kreis über die Biblio­man­tik. Doch wie es oft der Fall ist, so wur­de auch die­se Gemein­schaft durch Neid, Miss­gunst und vor allem Macht­hun­ger aus­ein­an­der­ge­ris­sen. Es bil­de­te sich dar­auf­hin die Ada­mi­ti­sche Aka­de­mie, die seit­her den allei­ni­gen Macht­an­spruch erhebt und in der biblio­man­ti­schen Welt mit dik­ta­to­ri­scher Här­te regiert.
Wei­ter­le­sen