Diese Woche läuft an…

Bild:

Bild: Port au Prince Pic­tures, Stu­dio­Ca­nal, Cami­no

Die Fil­me der Woche zei­gen, was pas­siert, wenn einen die Ver­gan­gen­heit ein­holt. Der Ver­si­che­rungs­kauf­mann Mir­ko woll­te sei­ne Jugend auf dem fami­li­en­ei­ge­nen Schrott­platz eigent­lich für immer hin­ter sich las­sen, fin­det sich in Schrot­ten! aber doch wie­der zwi­schen den Müll­ber­gen wie­der. Hier hat inzwi­schen sein Bru­der Let­scho das Sagen — und der steht kurz davor auf die schie­fe Bahn zu gera­ten.
Statt auf den Schrott­platz geht es für Mari­an­ne und ihren Freund Paul in A Big­ger Splash auf eine male­ri­sche Urlaubs­in­sel. Das Glück wird erst getrübt, als Mari­an­nes alte Flam­me Har­ry auf der Bild­flä­che erscheint. Paul hat der­weil ganz eige­ne Sor­gen — denn er ver­liebt sich in Har­rys Toch­ter.
Wäh­rend die eine  Bezie­hung kri­selt, schei­tert die ande­re kurz vor der Trau­ung. Der Drauf­gän­ger Liz bekommt kurz vor der Hoch­zeit kal­te Füße und lässt sei­ne Aysche kur­zer­hand vorm Trau­al­tar ste­hen. Auf sei­ner Flucht gerät er einem rei­chen Indus­tri­el­len und einem Chauf­feur in die Que­re, die bei­de eige­ne Pro­ble­me mit Frau­en haben.

Wei­ter­le­sen

Ey Mann, wo is‘ mein Filmstar?

Bild (c) Rayukk Hail,_Caesar!_Film_logo

Bild © Rayukk Hail,_Caesar!_Film_logo

Der neue Film der Coen-Brü­der ist weder Fisch noch Fleisch. Wer die Arbeit der bei­den kennt und zu schät­zen weiß, wird mit Sicher­heit auch bei Hail, Cae­sar! auf sei­ne Kos­ten kom­men. Man­che nicht Coen-Ken­ner / Freun­de, die viel­leicht die enor­me Star-Power des Films in die Kinos lockt, könn­te der Strei­fen über das Hol­ly­wood der 1950er Jah­re unter Umstän­den aber sogar lang­wei­len. Wei­ter­le­sen

Diese Woche läuft an…

Bild:

Bild: Majes­tic, Uni­ver­sal Pic­tures, Neue Visio­nen

Drei Fil­me, drei wag­hal­si­ge Ret­tungs­mis­sio­nen: Im deut­schen His­to­ri­en­dra­ma Colo­nia Digni­dad — Es gibt kein Zurück muss die jun­ge Lena ihren Freund aus den Fän­gen einer chi­le­ni­schen Sek­te befrei­en. Sie ver­sucht sich in der geheim­nis­vol­len Orga­ni­sa­ti­on ein­zu­schlei­chen und gerät dabei in Lebens­ge­fahr — denn die Sek­te macht gemein­sa­me Sache mit Dik­ta­tor Pino­chet.
Im auf­stre­ben­den Hol­ly­wood der 1950er Jah­re muss ein gefei­er­ter Schau­spie­ler geret­tet wer­den. Unbe­kann­te haben den Star direkt aus den Dreh­ar­bei­ten für den Block­bus­ter Hail, Cae­sar! ent­führt und for­dern jetzt 100.000 Dol­lar Löse­geld. Der 24. Film der Coen-Brü­der ist eine augen­zwin­kern­de Ver­nei­gung vorm klas­si­schen Kino.
Der fran­zö­si­sche Aben­teu­er­film Sebas­ti­an und die Feu­er­ret­ter beglei­tet schließ­lich einen Zehn­jäh­ri­gen auf der Suche nach sei­ner Tan­te. Die ist mit dem Flug­zeug im Wald abge­stürzt und wur­de für tot erklärt. Doch Sebas­ti­an ist sich sicher, dass sei­ne Tan­te lebt. Zusam­men mit sei­ner treu­en Hün­din macht er sich auf den Weg, sie zu ret­ten.
Wei­ter­le­sen

Heute läuft an…

…Dei­ne Info über das Neu­es­te aus den Inde­pen­dent-Kinos.

Ab Don­ners­tag (13.12.) läuft in den Man­hat­tan-Kinos der lang ersehn­te „Hob­bit“ in 3D und 2D, in den Lamm-Licht­spie­len erwar­tet uns eine Neu­ver­fil­mung des Romans „Gro­ße Erwar­tun­gen“ von Charles Dickens. Grund genug, um mal wie­der ins Kino zu gehen! Nicht ver­ges­sen: Stu­den­ten­tag ist mon­tags im Man­hat­tan und don­ners­tags im Lamm.

Der Hob­bit — ein Film vom „Herr der Ringe“-Regisseur Peter Jack­son, u.a. mit Mar­tin Free­mann als Bil­bo Beut­lin, Ian McKel­len, Cate Blan­chett, Ian Holm usw.

Die Kri­ti­ken schwär­men von der gran­dio­sen Optik des Films. Mit viel Tech­nik sind die über­wäl­tigs­ten Sze­nen und Per­spek­ti­ven geschaf­fen wor­den, die in ihrer 3D-Aus­füh­rung ver­mut­lich noch genia­ler wir­ken als in 2D. Das Buch soll unge­fähr mit jedem ein­zel­nen Satz Tol­ki­ens ins Fil­mi­sche über­setzt wor­den sein — drei Tei­le wird es ins­ge­samt geben–  per­fekt für Tol­ki­en-Fans. Aller­dings ist der Film, anders als das Buch, kei­nes­wegs als Kin­der­ge­schich­te kon­zi­piert, son­dern für Erwach­se­ne. Wei­ter­le­sen

Vorankündigung — Morgen läuft an.…

…Dei­ne Info über das Neu­es­te im Inde­pen­dent-Kino.

Mor­gen läuft  in den Man­hat­tan-Kinos James Bond 23: Sky­fall“ an und in den Lamm­lich­spie­len „Oma­ma­mia“. Action-Klas­si­ker ver­sus lebens­fro­he Komö­die über das Altern. Nicht ver­ges­sen: Stu­den­ten­tag ist mon­tags im Man­hat­tan, don­ners­tags im Lamm. Im Ufer­pa­last in Fürth, fin­det wäh­rend­des­sen vom 1.11. bis zum 19.11. das Musik­do­ku­men­tar­film­fest „notes on music“ statt.

 Oma­ma­mia — ein Film von Tomy Wigand, u.a. mit Mari­an­ne Säge­brecht, Annet­te Frier, Gian­car­lo Gian­ni­ni

Weil Oma Mar­gue­ri­ta alt wird, will ihre ewig gestress­te und besorg­te Toch­ter Marie in ein Sunshi­ne-Home ste­cken, das schö­ne alte Haus, das Mar­gue­ri­ta damals noch mit ihrem Mann Loisl in Kana­da gebaut hat, soll ver­kauft wer­den. Aber Oma Mar­gue­ri­ta hat eine bes­se­re Idee: Sie will nach Rom, zum Papst. Wei­ter­le­sen