Über Grenzen sprechen

Foto: Ute Lang­ka­fel; eine Sze­ne aus „Musa Dagh“ des Maxim-Gor­ki-Thea­ters Ber­lin

Am Wochen­en­de vom 26. bis 28. Juni schon was vor? Spä­tes­tens jetzt habt ihr das: Das Thea­ter­fes­ti­val „TALKING ABOUT BORDERS“ star­tet zum aller­ers­ten Mal am Frei­tag, den 26. Juni im Schau­spiel­haus Nürn­berg. Über Gren­zen spre­chen – genau dar­um geht es bei die­sem mul­ti­kul­tu­rel­len Fes­ti­val, das in die­sem Jahr ganz im Zei­chen des ost­eu­ro­päi­schen Raums steht und die poli­ti­schen Sei­ten des Thea­ters und der Kunst all­ge­mein beleuch­ten soll. Das viel­fäl­ti­ge Pro­gramm bie­tet auch für Nicht-Thea­ter­gän­ger eini­ge spann­nen­de High­lights! Wei­ter­le­sen

Morgen läuft an…

Helfen Sie dieser Familie! Oder schaut wenigstens Philipp Grönings neuen Film mit David Zimmerschied, Chiara Kleemann und Alexandra Finder (vlnr; Filmstill: Philip Gröning)

Hel­fen Sie die­ser Fami­lie! Oder schaut wenigs­tens Phil­ip Grö­nings neu­en Film mit David Zim­mer­schied, Chia­ra Klee­mann und Alex­an­dra Fin­der (vlnr; Film­still: Phil­ip Grö­ning)

Lust, etwas Gutes zu tun? Dann ab ins Cin­eCittá! Für jede Ein­tritts­kar­te zum neu­en Film von Phil­ip Grö­ning, Die Frau des Poli­zis­ten, geht ein Euro als Spen­de an das Nürn­ber­ger Frau­en­haus, so sagt der Regis­seur im Deutsch­land­ra­dio. Sehens­wert ist der Film dazu, denn er hat ewas zu sagen: über häus­li­che Gewalt. Gleich­falls die­se Woche star­tet Kreuz­weg, des­sen Pre­view schon letz­te Woche im Casa­blan­ca lief (hier). Außer­dem erwar­tet euch auf den Lein­wän­den in der Region jede Men­ge Oper, Reg­gae, ein uner­müd­li­cher Alter und — der all­täg­li­che deut­sche Wahn­sinn!
Wei­ter­le­sen

Ein Gospodin, so wie wir!

Foto: JOCHEN QUAST; Dani­el Seni­uk, Anja Thie­mann

Ihr Schwei­ne! Ihr seid schuld, dass die gan­zen Tan­te-Emma-Läden ein­ge­hen.“

Wie vie­le Stu­den­ten stu­die­ren an der Uni­ver­si­tät in Erlan­gen oder an der in Leip­zig, in Ber­lin, Frank­furt, Dres­den — über­all — , die von einem post-kapi­ta­lis­ti­schen Leben träu­men. Fern von all dem Kon­sum, Zin­sen auf der Bank und dem Wunsch nach einem neu­en Auto. Back to the roots, heißt es, zurück zum Ursprüng­li­chen, zum Eigen­an­bau, zum eige­nen klei­nen Häus­chen mit Plumps­klo. Gos­po­din denkt da ganz ähn­lich. Wei­ter­le­sen