Kopenhagen lässt grüßen!

Eintritt in die Ausstellung! Here we go!

Kopenhagen ist derzeit kalt und verregnet. Wohlfühlstimmung dennoch reichlich vorhanden! Dies bieten unter anderem wunderbare Ausstellungen. Hier ein paar Impressionen aus der aktuellen SKIBET Ausstellung. Was ich hierbei so inspirierend fand und wie das Konzept aufgebaut ist, ist gar nicht so einfach zu beschreiben. Eine Gemeinsamkeit ist jedenfalls, dass wie bei vielen Museen bei uns in Deutschland auch, mittwochs der Eintritt frei ist! Und das sogar den ganzen Tag.

Weiterlesen

Alicia Framis „fearless”

Bei der Eröffnung der Ausstellung mit Alicia Framis. Bild: Anna Levandovska

Bei der Eröffnung der Ausstellung mit Alicia Framis. Bild: Anna Levandovska

AHHHHHHHH! Die Ausstellung von Alicia Framis beginnt mit einem Schrei! Das erste menschliche Lebenszeichen eines Neugeborenen, dass aus dem Schutz des Mutterleibes in die Welt hinausgeworfen wird. Nun wird es sich zeigen, wie der neue Erdenbürger in Brave New World zurecht kommen wird… Überwachung, Diskriminierung, Zensur sind einige der Themen, die Alicia Framis beschäftigen. Weiterlesen

Wie ähnlich sich Zwiebeln und Menschen sind

unspecified

Laurin Thiesmeyer und Tobias Malcharzik. Bild: Olga Kruse.

„Überraschend“ beschreibt das Theaterprojekt von Laurin Thiesmeyer und Tobias Malcharzik wohl am besten. Ein Theaterexperiment im Experimentiertheater. 75 Minuten, in denen die Zuschauer immer wieder überrascht werden. Selbst im Theater ist es gewagt, wenn Zuschauer Schauspieler küssen sollen. Doch: Das Experiment gelingt und macht dem Publikum sichtlich Spaß.
Weiterlesen

FIGU in Bildern

Manche Veranstaltungen des Figurentheaterfestivals lassen sich nicht in Worten beschreiben. Aber in Bildern. Zum Beispiel Asiel (Zufluchtsort), eine Installation der niederländischen Künstler Carina de Wit und Guido Bevers am 9. Mai im Palais Stutterheim. FIGU in Bildern von Patricia Achter.

IMG_2800

Was ist das?

IMG_2791

Und das?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weiterlesen

Das „Ex“ öffnet seine Pforten

10710431_770079949738552_1896569493021782225_o

Bild: Institut für Theater- und Medienwissenschaft

Du wolltest schon immer wissen, was Theater- und Medienwissenschaftler eigentlich machen? Einmal all die Projekte sehen, die hinter verschlossenen Türen entstehen? Jetzt hast du die Gelegenheit dazu. Am Donnerstag, den 16. Oktober, um 17 Uhr öffnet das Institut für Theater- und Medienwissenschaft (ITM) seine Türen. Das Experimentiertheater hält eine ganze Reihe von Überraschungen bereit:

Weiterlesen

Rap für Radikale

The Future is still unwritten. Daisy Chain, Kronstadt und Refpolk (Foto: Nathalie Lex).

The Future is still unwritten: Daisy Chain, Kronstadt und Refpolk (Foto: Nathalie Lex).

Einen ganzen Tag lang Rap und Hip Hop auf einem Festival in Nürnberg – wie ist das nur auszuhalten? Eigentlich sehr gut, auch oder gerade wenn man kein Fan für konventionellen Mainstreamrap ist. Vielleicht lag es auch daran, dass ich ausnahmsweise einmal gut gelaunt war, wohl eher aber daran, dass es sich um das linksrevolutionäre und internationalistische Unspoken Words-Festival im Stadtteilzentrum Desi handelte. Denn ja, Rap kann und muss auch mal politisch sein.

Weiterlesen

Die Vampire von Nürnberg

Cover zu "Vampyrus", herausgegeben von Peter Hellinger (Quelle: art & words-Verlag).

Cover zu Vampyrus, herausgegeben von Peter Hellinger (Quelle: art & words-Verlag).

Das Substantiv Schreiberling ist pejorativ und bedeutet „Autor/in, der/die schlecht und viel schreibt“, so der Duden. Genau deswegen versucht eine seit 2006 bestehende Nürnberger Hobbyautorengruppe sich selbstironisch genau so zu betiteln und grenzt sich damit von anderen Autorenkonglomeraten etc. ab. Am 28. Februar präsentierte die Gruppe Die Schreiberlinge in einer Lesung ein Best Of aus den letzten Jahren.

Weiterlesen

Das ARENA-Festival ruft und re>flex ist mit dabei!

ARENA... der jungen Künste

Es ist wieder soweit: Das Team des „ARENA…der jungen Künste“ – Festivals in Erlangen steht schon in den Startlöchern. Nächste Woche – vom 25. bis 30. Juli – findet die 23. internationale Woche des jungen Theaters statt. 2013 konfrontiert das Festival sein Publikum mit Grenzerfahrungen, Grenzen-Austesten, Grenzüberschreitung. 

Das re>flexmagazin wird dieses Jahr eine Kooperation eingehen  mit der kleinen festivaleigenen Zeitschrift „SPOTS“. Wir werden beide vom Festival berichten, online und in Papierversion.  Wir laden herzlich dazu ein, die während der Woche angeregten Diskussionen auf diesen Seiten weiter zu führen.

Viel Spaß wünscht Euer re>flex-Team!

 

Weiterlesen

Theaterfest sucht Künstler

Die Studiobühne Erlangen möchte vom 24. bis 26. Oktober „240 Jahre studentisches Theater“ in Erlangen feiern. Als traditionsreichster unabhängiger Verein ruft sie dazu alle anderen Gruppen und Kreative zur Beteiligung auf. Das Fest wird unter dem Namen „Freispiel“ ausgerichtet. Weiterlesen

Freeze!

Als der Theaterwissenschaftler und Dozent an der FAU Dr. Bormann in seinem Seminar „Move it!“ das Phänomen Bewegung genauer unter die Lupe nehmen wollte, hatten Friederike Meindl und Verena Buttmann sofort die Idee, ein Tableau Vivant zu machen. Vom ersten Treffen der Darsteller bis zur tatsächlichen Aufführung durfte ich ihr Projekt begleiten.

Doch was ist das eigentlich, ein „Tableau Vivant“? Wikipedia sollte mir bei dieser Frage auf die Sprünge helfen. Zu Deutsch „Lebendes Bild“ stellte man bereits Weiterlesen