Moderne Zeiten – In der Kunsthalle Würth

Kunsthalle Würth; Besucher (Foto: Uta Hoess)

Kunst­hal­le Würth; Besu­cher (Foto: Uta Hoess)

Die Natio­nal­ga­le­rie der Staat­li­chen Muse­en zu Ber­lin soll saniert wer­den. Sehr gut!

Zum einen, weil das Bau­werk von Lud­wig Mies van der Rohe wirk­lich schon in die Jah­re gekom­men ist. Zum ande­ren, weil die­ser Reno­vie­rungs­plan eine fabel­haf­te Idee her­vor­brach­te. Der Kunst­bei­rat der Kunst­hal­le Würth und die Ange­stell­ten lie­ßen aus die­ser Idee mit Begeis­te­rung und trotz reich­li­chen Auf­wan­des Wirk­lich­keit wer­den. Im Früh­jahr 2014 ver­sand­te die Natio­nal­ga­le­rie Ber­lin 200 Wer­ke von 90 Künst­lern nach Schwä­bisch Hall. Dem Besu­cher der Kunst­hal­le Würth öff­net sich nun eine glän­zen­de, beein­dru­cken­de Schatz­kam­mer. Eine Samm­lung der Super­la­ti­ve. Wei­ter­le­sen

Comic, Komik und Krieg

RZ_140516_A1_Plakate.indd

Inter­na­tio­na­ler Comic-Salon Erlan­gen

RATATATABOOM!

So ähn­lich klin­gen die Vor­be­rei­tun­gen rund um die Hein­rich-Lades-Hal­le in Erlan­gen – wenn man sie in Comic-Spra­che über­set­zen wür­de. Es fehlt natür­lich noch die Zeich­nung von schuf­ten­den Fes­ti­val-Hel­fern, die Zel­te und Bän­ke auf­bau­en; die alles dafür tun, dass am nächs­ten Wochen­en­de der 16. Inter­na­tio­na­le Comic-Salon Erlan­gen statt­fin­den kann. Wei­ter­le­sen