Open Beatz — 10 Gründe euer Herz für das Festival zu öffnen Teil 1

Bild: Domi­nik Unbe­haun

Das Open Beatz Fes­ti­val, wel­ches jähr­lich in der Nähe von Her­zo­gen­au­rach statt­fin­det, ist das größ­te Open­air-Fes­ti­val für elek­tro­ni­sche Musik in Süd­deutsch­land. Grund genug für mich, dem Gan­zen mal einen Besuch abzu­stat­ten. Und ich, als ein­ge­fleisch­ter Hip Hop Fan, habe die­ses Fes­ti­val schnell in mein Herz geschlos­sen. Des­halb wer­de ich euch nun 10 Grün­de nen­nen dies auch zu tun, falls ihr das nicht schon längst getan habt. Los geht’s mit den ers­ten fünf. Wei­ter­le­sen

Steige aus ins Glück

Das Hol­le­de­rer Bru­eckl. Foto: Tobi­as Sten­ger

Den All­tag für ein paar Stun­den hin­ter sich las­sen, neue Höhen erklim­men und der Natur dabei ganz nah sein? Die­ses Glück ist nicht fern. Die ers­ten som­mer­li­chen Tage sind per­fekt für den Höhen­glück­steig in der Frän­ki­schen, der zu einem der schöns­ten Klet­ter­steig­rou­ten im mit­tel­frän­ki­schen Gebir­ge zählt. Wie sich das so anfüh­len kann, erfahrt ihr im Fol­gen­den.

Wei­ter­le­sen

Determination und Freiheit, abseits der Zivilisation

Cover von "Kings of Nowhere" (Quelle: Aufbau Verlag).

Cover von „Kings of Nowhe­re“ (Quel­le: Auf­bau Ver­lag).

Wer glaubt, in dem gan­zen Stress einen Weih­nachts­kol­ler zu bekom­men, könn­te durch die­ses scho­nungs­lo­se Buch die nöti­ge Erlö­sung fin­den: T. J. For­res­ters zwei­ter Roman Kings of Nowhe­re, kürz­lich in Blu­men­bar beim Auf­bau Ver­lag erschie­nen und über­setzt von Teja Schwa­ner. Der Roman beschäf­tigt sich direkt mit der Fra­ge, ob der Mensch sich selbst ändern kann.

Wei­ter­le­sen

Alltagsnahe, gefühlvolle Poesie

Der Duft des Regens. Quelle: Insel Verlag

Der Duft des Regens. Quel­le: Insel Ver­lag

Seit Ali­ce Mun­ro den Lite­ra­tur­no­bel­preis gewann, sind die kana­di­sche Lite­ra­tur und Frau­en­schick­sa­le wie­der in den feuil­le­to­nis­ti­schen Fokus gera­ten. Ein Grund, sich Fran­ces Green­s­la­des schil­lern­den Debüt­ro­man Der Duft des Regens anzu­se­hen: Dies ist eine star­ke, emo­tio­na­le Geschich­te von Müt­tern und Töch­tern, der Lie­be unter Schwes­tern, von Tod, Ver­lust, Ver­letz­lich­keit, Ent­täu­schun­gen und dem Erwach­sen­wer­den.

Wei­ter­le­sen