Don’t fear the reaper

10393546_907486099276619_4118771174518867777_n

Mort und Ysabell lernen sich kennen. Foto: Stefan Fries

Am Samstag, den 13. Dezember 2014, gab die Studiobühne zum dritten und letzten Mal ihr Stück TOD und ICH (Regie Julian Gosolitsch und Nadine Raddatz) im Frankenhof in Erlangen zum Besten. Spätestens nachdem die große Sternenschildkröte Groß A’Tuin mit ihren vier Elefanten auf dem Rücken, die wiederum die Scheibenwelt tragen, auf der Bühne sichtbar wurde, dürfte auch dem letzten Zuschauer klar geworden sein, dass es sich um ein Stück nach Terry Pratchett handelt. In diesem Falle, um genau zu sein, um „Gevatter Tod“, den vierten Scheibenweltroman des Autors.
Weiterlesen

Familiendrama im Frankenhof

Martin Seeburg

Martin Seeburg

Herzlich Willkommen zu Big Daddy Pollitts 65. Geburtstag!“ Die Studiobühne Erlangen zeigt „Die Katze auf dem heißen Blechdach“ frei nach Tennessee Williams. Doch Vorsicht! Die Gäste erwartet kein zahmer, alter, liebenswerter Herr, kein liebender Vater, Ehemann und Großvater. Nein! Big Daddy (Martin Seeburg) ist mürrisch, leicht reizbar und eigentlich von allen Menschen um ihn herum genervt. Alles Lügner und Taugenichtse. Alle, bis auf Brick (Thomas Jakob). Weiterlesen

Wer hat Angst vor der Mutter Courage?

Mutter Courage und ihre Kinder – Studiobühne Erlangen

Es ist auffällig, dass die Studiobühne Erlangen vor allem immer bessere Schauspieler aufweisen kann, neben der immer spannender werdenden Auswahl an Stücken und deren Umsetzung. Erinnern wir uns allein an die letzte Spielzeit. „Warten auf Godot“, „Nach dem Frühlingserwachen“, „Faust“. Normalerweise graust es einem als Theaterwissenschaftler vor Laienschauspiel, starrem am-Text-Kleben-Bleiben und Studiobühnen. In der Studiobühne Erlangen dagegen versuche ich inzwischen, keine neue Inszenierung zu verpassen. Und es lohnt sich immer wieder! Nach einem  imposanten Auftakt der Studiobühne mit „Remain Cheerful till the End“, wagte sie sich für ihre zweite Inszenierung der jetzigen Spielzeit unter der Regie von Matthias Nadler und der Dramaturgie von Maximilian Nix an einen der großen Brocken des letzten Jahrhunderts – Brecht’s „Mutter Courage und ihre Kinder“. Und das mit Erfolg! Weiterlesen