Hast Du Angst vor…?

11215177_10152914326859599_3877557511221350563_n

Eindruck aus dem Arena-Festival 2015. Bild: Andreas Donders

Wenn man in Erlangen überall Theater entdeckt, kann das nur eines heißen: Das Arena-Festival hat begonnen. Vom 8. bis zum 12. Juni sorgt das Festival-Team dafür, dass sich die Innenstadt in eine Bühne verwandelt. Was ist geplant? Werden wir Angst bekommen? Diese und andere Fragen beantworten Pauline Seiberlich und Gesa Schermuly, Mitglieder des Organisationsteams, in einem Interview. Weiterlesen

Jena und Erlangen lesen zusammen

Romina Nikolic (c) Alen Nikolic

Die Jenaer Autorin Romina Nikolic besucht am 3. Oktober Erlangen. Bild: Alen Nikolic.

Erlanger und Jenaer Autoren veranstalten zusammen eine Lesung – das wäre vor 25 Jahren undenkbar gewesen. Am Tag der Deutschen Einheit lesen sie eigene Texte und Gedichte vor, in denen sie sich Gedanken zum Thema Wiedervereinigung machen. Weiterlesen

Alpha & Omega. Apokalypse für Anfänger

Orths_Alpha_und_Omega_

Bild: Roman Schöffling & Co.

Am Mittwoch, den 17.Dezember 2014 fand im Bürgerpalais der Stadt Erlangen, im Rahmen der Reihe seiten sprünge – Autoren in der Stadt, die Lesung zu Markus Orths‘ neuem Roman Alpha & Omega. Apokalypse für Anfänger statt. Seiten sprünge ist ein Projekt des Kulturprojektbüros der Stadt Erlangen. Als Moderatorin des Abends fungierte Frau Dr. Aura Heydenreich. Sie ist am Lehrstuhl für Neuere deutsche Literaturgeschichte der FAU tätig und eine der Gründerinnen des Erlanger Zentrums für Literatur und Naturwissenschaften (ELINAS), das seine Gründungstagung zum Thema Physik und Literatur. Theorie – Popularisierung – Ästhetisierung veranstaltete. Und hier schlägt sich nun auch die Brücke zum Autor Markus Orths und seinem neuen Roman, denn Physik spielt dort eine nicht gerade unbedeutende Rolle. Weiterlesen

Für große und kleine Leute

Cover1

Zeichnung: Sophia Weinberger

 

80 Millionen Exemplare von Antoine de Saint-Exupérys Der kleine Prinz wurden schon verkauft. Damit ist es eines der meistverkauften Bücher der Welt. Am 25. Juli liest Schauspieler Peter Kampschulte aus dem Büchlein, während Musikerin Anja Weinberger ihn auf der Flöte begleitet. Von 18.50 bis 21.15 Uhr dauert die Lesung im Bürgersaal der Stadtbibliothek Erlangen.

„Wenn ich euch dieses nebensächliche Drum und Dran […] erzähle […], so geschieht das der großen Leute wegen. Die großen Leute haben eine Vorliebe für Zahlen. Wenn ihr ihnen von einem neuen Freund erzählt, befragen sie euch nie über das Wesentliche. Sie fragen euch nie: Wie ist der Klang seiner Stimme? Welche Spiele liebt er am meisten? Sammelt er Schmetterlinge?“

Nun kommen die Antworten auf die wirklich wichtigen Fragen. Die Fragen, die man nicht mit Zahlen beantworten kann: Sammelt Peter Kampschulte Schmetterlinge?

 

Weiterlesen

Comic, Komik und Krieg

RZ_140516_A1_Plakate.indd

Internationaler Comic-Salon Erlangen

RATATATA … BOOM!

So ähnlich klingen die Vorbereitungen rund um die Heinrich-Lades-Halle in Erlangen – wenn man sie in Comic-Sprache übersetzen würde. Es fehlt natürlich noch die Zeichnung von schuftenden Festival-Helfern, die Zelte und Bänke aufbauen; die alles dafür tun, dass am nächsten Wochenende der 16. Internationale Comic-Salon Erlangen stattfinden kann. Weiterlesen

Die Vampire von Nürnberg

Cover zu "Vampyrus", herausgegeben von Peter Hellinger (Quelle: art & words-Verlag).

Cover zu Vampyrus, herausgegeben von Peter Hellinger (Quelle: art & words-Verlag).

Das Substantiv Schreiberling ist pejorativ und bedeutet „Autor/in, der/die schlecht und viel schreibt“, so der Duden. Genau deswegen versucht eine seit 2006 bestehende Nürnberger Hobbyautorengruppe sich selbstironisch genau so zu betiteln und grenzt sich damit von anderen Autorenkonglomeraten etc. ab. Am 28. Februar präsentierte die Gruppe Die Schreiberlinge in einer Lesung ein Best Of aus den letzten Jahren.

Weiterlesen

Ein Abend unter Schreiberlingen

Flyer zur Lesung "Ein Abend mit den Schreiberlingen" (Quelle: art & words-Verlag).

Flyer zur Lesung „Ein Abend mit den Schreiberlingen“ (Quelle: art & words-Verlag).

Wer denkt, seit der Kitsch-Offensive der Biss-Romane, könne man keine Vampirgeschichten der Genre Horror oder Fantasy mehr produzieren, irrt, denn er kennt noch nicht die wilde Mischung aus seit Jahrhunderten schwelenden Konflikten, mit Blut geschriebenen Pergamenten und … Vampirschweinen. Dies und noch viel mehr, präsentiert die Nürnberger Hobby-Autorengruppe Die Schreiberlinge an ihrem Leseabend.

Weiterlesen

Der Erinnerungselefant zu Besuch in Nürnberg

Urs Widmer, Quelle: Wikipedia Commons/ Dontworry

Urs Widmer bei einer Lesung, Quelle: Wikipedia Commons/ Dontworry

Kein Schriftsteller, der bei Trost ist, schreibt eine Autobiographie. So lautet der erste, selbstironische Satz aus Urs Widmers neuestem autobiographischen Prosawerk Reise an den Rand des Universums, aus dem er gestern Abend im Literaturhaus Nürnberg vorlas.

Weiterlesen

„Einer der Größten der deutschspachigen Literatur“

Die Neue Züricher Zeitung nennt sein Œvre ein gr0ßartiges Lesevergnügen, die Frankfurter Allgemeine Zeitung will ihn gar in eine Reihe mit Frisch und Dürrenmatt setzen und Die Welt glaubt, er sei einer der Größten der deutschsprachigen Literatur – die Rede ist vom 1938 in Basel geborenen Schriftsteller Urs Widmer. Sein Werk umfasst Hörspiele, Theaterstücke, Essays, Erzählungen und Romane, für die er auch vielfach ausgezeichnet wurde. Am 27. November um 20 Uhr liest nun Widmer erneut (zuletzt 2009) im Nürnberger Literaturhaus vor, und zwar aus seiner diesem September im Diogenes Verlag erschiene Autobiographie Reise an den Rand des Universums.

Weiterlesen