Tresenlesen III: Im Rausch mit Hermann Große-Berg

Bild: Sebas­ti­an Schroth

Er kokst, hängt an der Nadel, trinkt regel­mä­ßig und gibt sich mit Joints den Rest – und liest neben­bei noch aus Wer­ken von Goe­the, Ben­ja­min Stuckkrad-Bar­re oder auch Wal­ter Ben­ja­min vor: Her­mann Gro­ße-Berg prä­sen­tiert einen etwas ande­ren Lite­ra­tur-Abend im Entla’s Kel­ler auf dem Gelän­de der Berg­kirch­weih.

Wei­ter­le­sen

Der Fall an der Bleiche — Sommernachtfilmfestival Teil 2

Som­mer­nacht­film­fes­ti­val 2018 an der Blei­che in Erlan­gen.

Das Som­mer­nacht­film­fes­ti­val ist bei den dies­jäh­ri­gen Tem­pe­ra­tu­ren belieb­ter denn je, wie auch die Besu­cher­zah­len bestä­ti­gen. So nah­men in der ver­gan­ge­nen Woche an einem Abend an sechs ver­schie­de­nen Loca­ti­ons ins­ge­samt um die 3000 Per­so­nen zeit­gleich das Ange­bot wahr. Nach­dem wir letz­ten Mon­tag Wind River im Pel­ler­haus in Nürn­berg gese­hen haben, berich­ten wir heu­te über den Film Mord im Ori­ent-Express, der an der Blei­che in Erlan­gen gezeigt wur­de.

Wei­ter­le­sen

Das ist die Seuche dieser Zeit: Verrückte führen Blinde!“

König Lear

King Lear mit sei­nen drei Töch­tern und deren Ehe­män­nern. Foto: Mari­on Bühr­le

Ver­rat, Heu­che­lei, Mord und Grau­sam­keit – dazwi­schen ver­lo­ren, die Wahr­heit und die Lie­be. Ein Dra­ma über das Alter, den Wahn­sinn und die Ver­blen­dung. Ein Stück mit einer kla­ren Mora­li­tät: Gut gegen Böse. Wei­ter­le­sen

Rendezvous mit Shakespeare und Michael Jackson

vlun_2zu1_v1-FB-950x425

Stu­dio­büh­ne: Viel Lärm um nichts.

Noch schnell ein paar Pirou­et­ten auf der Büh­ne gedreht und einen Song mit Gitar­ren­be­glei­tung geübt — die Stim­mung im Saal des Fran­ken­hofs ist gut. Die Gene­ral­pro­be steht an. Ein hal­bes Jahr haben etwa zwei Dut­zend Betei­lig­te auf die Auf­füh­run­gen von Shake­speares Viel Lärm um nichts hin­ge­ar­bei­tet. In den nächs­ten Tagen wird sich zei­gen, ob sich die Mühe der Stu­dio­büh­ne Erlan­gen gelohnt hat. Die Mühe, aus dem Klas­si­ker ein moder­nes Musi­cal zu machen.
Wei­ter­le­sen