Diese Woche läuft an…

Bild:

Bild: MFA, Tobis, Con­stan­tin

Die­se Kino­wo­che bringt uns drei dra­ma­ti­sche Lie­bes­ge­schich­ten: Weil sie nicht den Rich­ti­gen fin­det, sieht Mag­gies Plan vor, per Samen­spen­de zu einem Kind zu kom­men. Die Spa­nie­rin Julie­ta trau­ert der­weil um ihren ver­stor­be­nen Mann. Und Dorf­po­li­zist Franz Eber­ho­fer wird in Schweins­kopf al den­te von sei­ner Freun­din ver­las­sen.
Wei­ter­le­sen

Diese Woche läuft an…

Bild:

Bild: Con­cor­de Film­ver­leih, Uni­ver­sum Film, Farb­film

Der Kino­mo­nat April beginnt düs­ter: Die Fil­me der Woche set­zen sich auf unter­schied­li­che Wei­sen mit Tod und Ver­gäng­lich­keit aus­ein­an­der. Ein Mann namens Ove ver­liert in einer schwe­di­schen Tra­gi­ko­mö­die allen Lebens­wil­len und ver­sucht immer wie­der erfolg­los sich umzu­brin­gen. Seit dem Tod sei­ner Frau ist der ego­zen­tri­sche Rent­ner in eine aus­ge­wach­se­ne Depres­si­on gerutscht.
Auch die US-ame­ri­ka­ni­sche Bio­gra­phie 
Free­held — Jede Lie­be ist gleich erzählt eine tra­gi­sche Lie­bes­ge­schich­te. Juli­an­ne Moo­re und Ellen Page kämp­fen für eine recht­li­che Gleich­stel­lung ihrer les­bi­schen Lebens­part­ner­schaft. Doch nach einer dra­ma­ti­schen Krebs­dia­gno­se bleibt ihnen dafür nicht mehr viel Zeit.
Die deut­schen Jäger haben in der Doku­men­ta­ti­on Grenz­bock ganz ande­re juris­ti­sche Pro­ble­me: Ein Revier in Bran­den­burg darf in Zukunft nicht mehr bejagt wer­den. Doch wenn nicht jedes Jahr genug Tie­re getö­tet wer­den, fürch­ten Exper­ten eine Über­po­pu­la­ti­on von Rot‑, Dam- und Schwarz­wild.

Wei­ter­le­sen

Die Tribute von Panem – Mockingjay Teil 2

 

Bild: revolutionmockingjay

Bild: revo­lu­ti­onmo­cking­jay

Was bis­her geschah:

12 Distrik­te, 24 Tri­bu­te und ein grau­sa­mer Herr­scher, der zunächst „nur“ zwei Dut­zend  Kin­der und Jugend­li­che jedes Jahr wie Schach­fi­gu­ren gegen­ein­an­der aus­spielt. Damit begann die 3‑teilige Saga „Tri­bu­te von Panem“.

Die Geschich­te spielt in einem post­apo­ka­lyp­ti­schen Staat auf dem Gebiet der ehe­ma­li­gen USA, die Men­schen in der Bevöl­ke­rung sind ver­armt und müs­sen zum Teil wie Skla­ven arbei­ten, wäh­rend eine klei­ne eli­tä­re Ober­schicht im soge­nann­ten Kapi­tol allein Macht und Reich­tum besitzt. Eine Rebel­li­on des Vol­kes, die in der Ver­gan­gen­heit statt­fand, wur­de von Prä­si­dent Snow (Donald Suther­land) nie­der­ge­schla­gen. Um die ver­blei­ben­den Distrik­te zu war­nen fin­den all­jähr­lich die soge­nann­ten Hun­ger­spie­le statt, bei denen sich ähn­lich wie bei  Gla­dia­to­ren-Kämp­fen im anti­ken Rom jeweils ein Jun­ge und ein Mäd­chen aus jedem Distrikt gegen die Teil­neh­mer aller ande­ren Distrik­te in einer Are­na bis auf den Tod bekämp­fen müs­sen. Wei­ter­le­sen

Morgen läuft an…

Foto: Rise and Shine

Foto: Rise and Shi­ne

Für alle die sich trotz der ers­ten Son­nen­strah­len ins Kino locken las­sen, lau­fen die­se Woche die fran­zö­si­sche Komö­die Ver­ste­hen Sie die Béliers?, das preis­ge­krön­te Dra­ma Still Ali­ce sowie Petri Luuk­kai­nens Doku­men­tar­film My Stuff – Was brauchst du wirk­lich? in den Kinos in Nürn­berg und Fürth an. Wei­ter­le­sen

Morgen läuft an…

06_AMWM-01003In die­ser Woche emp­fiehlt unser Redak­teur Juli­en Dopp gleich zwei neue Fil­me. Einer davon ist „A Most Wan­ted Man“, in dem der ver­stor­be­ne Oscar-Preis­trä­ger in sei­ner bes­ten Rol­le seit „Capo­te“ zu sehen ist. Der ande­re heißt „Maps to the stars“. Für ihre Rol­le als altern­de Hol­ly­wood-Diva wur­de Juli­en Moo­re in Can­nes zu Recht als bes­te Schau­spie­le­rin aus­ge­zeich­net. Wei­ter­le­sen