Diese Woche läuft an…

fgf

Bild: Pan­do­ra Film, cami­no, Mimi & Crow Film

Als Will auf Bewäh­rung aus dem Gefäng­nis ent­las­sen wird, um sich um sei­ne 11-jäh­ri­ge Nich­te zu küm­mern, ahnt er noch nicht wie schwie­rig das Zusam­men­le­ben mit der vor­lau­ten Stacey wird. Die hat schnell genug vom ein­tö­ni­gen Leben im iri­schen Hin­ter­land und wird nur lang­sam mit ihrem ein­sil­bi­gen Onkel warm. Die gewohnt tro­cke­ne Tra­gi­ko­mö­die Fami­li­en­ban­de beleuch­tet die kom­pli­zier­te Bezie­hung des unglei­chen Duos. Auch im indi­schen Umri­ka geht es um fami­liä­ren Zusam­men­halt. Rama wächst mit den zahl­lo­sen Brie­fen und Pake­ten auf, die sein Bru­der Udai in sein klei­nes Dorf schickt. Udai hat sei­ne Hei­mat ver­las­sen, um im fer­nen Ame­ri­ka ein neu­es Leben zu begin­nen. Seit­dem ver­sorgt er die Fami­lie mit Fotos und Geschen­ken aus New York. Als die Brie­fe aber eines Tages aus­blei­ben, bricht Rama mit sei­nem bes­ten Freund eben­falls Rich­tung Ame­ri­ka auf. Eine wag­hal­si­ge Ret­tungs­ak­ti­on star­tet auch der 8‑jährige Sam­my im deut­schen Aben­teu­er­film Ret­tet Raf­fi!. Nach­dem sein gelieb­ter Gold­hams­ter ent­führt wur­de, begibt er sich auf eine spek­ta­ku­lä­re Ver­fol­gungs­jagd durch Ham­burg und legt sich dabei sogar mit ech­ten Ver­bre­chern an. Der Film wur­de mit ech­ten Hams­tern gedreht und wen­det sich vor allem an jün­ge­re Besu­cher.
Wei­ter­le­sen

An der Liebe vergangen

Cover zu straight white male von John Niven (Quelle: Wilhelm Heyne Verlag).

Cover zu strai­ght white male von John Niven (Quel­le: Wil­helm Hey­ne Ver­lag).

Einen hei­te­ren, span­nen­den, aber auch banal-ste­reo­ty­pen Roman hat der schot­ti­sche Autor John Niven mit strai­ght white male vor­ge­legt. Niven hat schon meh­re­re erfolg­rei­che Novel­len und Roma­ne geschrie­ben und lebt in der Nähe von Lon­don. Mit sei­nem neu­en Buch prä­sen­tiert er eine bei­ßen­de Sati­re über Hol­ly­wood und den bri­ti­schen Lite­ra­tur­be­trieb.

Wei­ter­le­sen