Nico allein Zuhaus — Oder wieso man das Juicy Beats Festival einfach lieben muss

Bild: Jui­cy Beats Fes­ti­val

Ende Juli fand wie­der das Jui­cy Beats Fes­ti­val in Dort­mund stand. Ein Fes­ti­val, wel­ches ich in den letz­ten zwei Jah­ren sehr in mein Herz geschlos­sen habe (Anm. d. Red.: Lest hier­zu auch unse­re ande­ren drei Nach­be­rich­te). Und auch die­ses Jahr köder­te mich das Lin­eUp und die Aus­sicht auf schö­nes Wet­ter in den West­fa­len­park. Doch etwas war anders als die letz­ten bei­den Jah­re. Denn ich war ohne Beglei­tung unter­wegs. Allei­ne auf einem Fes­ti­val? Kann das funk­tio­nie­ren? Wei­ter­le­sen

10 Jahre Open Beatz — 10 Dinge die ihr im Jubiläumsjahr verpasst habt

Bild: Domi­nik Unbe­haun

Das Open Beatz 2019 liegt nun auch schon wie­der ein paar Wochen zurück. Es ist also genug Zeit ver­gan­gen, um alte Wun­den auf­zu­rei­ßen. Denn jeder, der die­ses Jahr nicht da war, hat so eini­ge schö­ne Din­ge ver­passt. Hier kom­men mei­ne High­lights, an wel­che ich mich ger­ne zurück­er­in­ne­re. Wei­ter­le­sen

Hip Hop Garden Festival — Djs und Mcs bringen das Frankenland zum Kochen

Bild: Eli­as Schaub

Wer mich kennt, der weiß, dass es eine gro­ße Lie­be in mei­nem Leben gibt: Hip Hop. Ver­gan­ge­nen Sams­tag wur­de die­se, mit hun­der­ten ande­ren, am Air­port im schö­nen Nürn­berg zele­briert. Und wo sonst bei vie­len Ver­eh­ren Neid und Eifer­sucht einen gro­ßen Platz ein­neh­men, steht hier die gegen­sei­ti­ge Wert­schät­zung im Vor­der­grund. Gene­rell behan­delt das Fes­ti­val die Hip Hop Kul­tur mit gro­ßem Respekt und ver­sucht sie in all ihren Facet­ten wahr­zu­neh­men. Wie sich dass genau gestal­tet, erfahrt ihr im Fol­gen­den.
Wei­ter­le­sen

HipHop Garden Festival — Das fränkische Hip Hop Paradies

Hip Hop Gar­den
Bild: Eli­as Schaub

Ver­gan­ge­nes Wochen­en­de konn­te man am Air­port in Nürn­berg eine Rei­se erle­ben. Und das ganz ohne sich in ein Flug­zeug set­zen zu müs­sen. Denn zum vier­ten Mal öff­ne­te der Hip Hop Gar­den sei­ne Pfor­ten für alle Begeis­ter­ten des Sprech­ge­sangs. Und so waren 9000 Hip Hop Fans auf einem musi­ka­li­schen Trip von Nürn­berg, über Ham­burg bis nach Detroit dabei. Ob die Rei­se ihr Geld auch wert gewe­sen ist erfahrt im Fol­gen­den. Wei­ter­le­sen