Gott existiert, und er ist Amerikaner

Bild:

Tier­lie­ber Gott: Mr. Wed­nes­day (Ian McS­ha­ne) Bild: Starz

In Ame­ri­can Gods haben Göt­ter, Geis­ter und Dämo­nen nichts zu lachen — kei­ner glaubt mehr an sie. Ihren Platz haben neue Ido­le wie Geld, Medi­en und Tech­nik ein­ge­nom­men. Doch die alten Göt­ter pla­nen den Gegen­schlag. Die TV-Adap­ti­on bleibt dem ver­schro­ben-bri­ti­schen Humor von Comic-Legen­de Neil Gai­man treu — und ist schon nach drei Fol­gen eine der spek­ta­ku­lärs­ten Seri­en des Jah­res.
Wei­ter­le­sen

Götter sind auch nur Figuren

Tha­li­as Kom­pa­gnons zei­gen beim Figu­ren­thea­ter-Fes­ti­val „Die Göt­ter-Soap — Letz­te Staf­fel“

ThaliasKompagnons_GoetterSoap03

Foto © Jut­ta Miss­bach

Alle Völ­ker spre­chen. Allein die Fran­ken spre­chen nicht. Da sagt Zeus: ‚Red‘ halt weg’n mir!‘“ Schon hat Pup­pen­spie­ler Tris­tan Vogt das Eis gebro­chen und die Zuschau­er zum Lachen gebracht.

In wel­cher Spra­che unter­hal­ten sich die Göt­ter? Nach dem Abend im Kul­tur­fo­rum in Fürth kann es dar­auf nur eine Ant­wort geben: Frän­kisch! Zeus, Hera und Co. reden wie Fran­ken, sind wie Fran­ken und haben Pro­ble­me wie (stereo)typische Fran­ken …

Wei­ter­le­sen