Träume bittersüß

Alptraumfiguren des Karl NimeniAlles scheint so wie immer: Vie­le Leu­te ste­hen an der Haupt­stra­ße, dabei ist es ein­ein­halb Stun­den spä­ter als sonst: um halb zwölf erst begin­nen die „Alp­traum­fi­gu­ren“ des inter­dis­zi­pli­nä­ren For­schungs­kol­legs Karl Nime­ni. Doch als man den Raum ein­taucht, brei­tet sich Betre­ten­heit aus. Grund:

Wei­ter­le­sen

NACHTmär

Nar­colep­sie“, das ist eine ganz schlim­me Krank­heit! Da müs­sen Sie etwas dage­gen tun!“ Eine heim­lich in sich hin­ein­grin­sen­de Gestalt mit Namens­schild zeigt sei­nem Gegen­über undurch­sich­tig die Zäh­ne. Er ist Mit­ar­bei­ter des „Kon­gress zum Unheim­li­chen“, der am 08.12. in den Glo­cken­licht­spie­len tag­te. Wei­ter­le­sen