Interview zu der Tanzperformance „Morph?!“

Alex­an­dra Rauh und Gun­nar Sei­del sind zwei bekann­te Namen, die hin­ter ver­schie­de­nen Auf­füh­run­gen ste­hen. Wir woll­ten das star­ke Künst­ler-Duo näher ken­nen ler­nen. Zuletzt konn­te im Nürn­ber­ger Kunst­Kul­tur­Quar­tier für kur­ze Zeit „Trig­ger“ besucht wer­den. Beein­druckt von der Insze­nie­rung haben wir uns dies­mal von „Morph?!“ inspi­rie­ren las­sen. Direkt nach der Tanz­auf­füh­rung hat­ten wir natür­lich auch ein paar Fra­gen und Anmer­kun­gen an die bei­den. Wei­ter­le­sen

Mal ganz laut und mal ganz leise

Trotz Semes­ter­fe­ri­en war auch dies­mal der Poe­try Slam in Erlan­gen, wie er jeden drit­ten Sonn­tag des Monats im E‑werk statt­fin­det, von kul­tur­hung­ri­gen Stu­den­ten und ande­ren Inter­es­sier­ten besucht. Zum drit­ten Mal die­ses Jah­res fand die­ser statt und erfreu­te sich an einer voll besetz­ten Club­büh­ne. Wei­ter­le­sen