Frauen an die Macht! – Wie Deutschrap 2018 seine Weiblichkeit (wieder-) entdeckt hat

Machen wir uns nichts vor. Das Rapgame ist eine von Männern dominierte Branche. Umso erfreulicher ist es nun, dass immer mehr Frauen diesen Strukturen den Kampf ansagen. Klar, Rapperinnen gab es schon immer in der Szene. Doch gefühlt gab es dieses Jahr so viele erfolgreiche Releases von weiblichen Vertretern des Raps wie schon lange nicht mehr. Ich würde mich sogar so weit aus dem Fenster lehnen und sagen, dass gab es in diesem Ausmaß noch nie im deutschen Rap. In diesem Sinne werde ich einige der in meinen Augen interessantesten und relevantesten Vertreterinnen dieses Jahres vorstellen.

Weiterlesen

Diese Woche läuft an…

Bild:

Bild: Port au Prince Pictures, StudioCanal, Camino

Die Filme der Woche zeigen, was passiert, wenn einen die Vergangenheit einholt. Der Versicherungskaufmann Mirko wollte seine Jugend auf dem familieneigenen Schrottplatz eigentlich für immer hinter sich lassen, findet sich in Schrotten! aber doch wieder zwischen den Müllbergen wieder. Hier hat inzwischen sein Bruder Letscho das Sagen – und der steht kurz davor auf die schiefe Bahn zu geraten.
Statt auf den Schrottplatz geht es für Marianne und ihren Freund Paul in A Bigger Splash auf eine malerische Urlaubsinsel. Das Glück wird erst getrübt, als Mariannes alte Flamme Harry auf der Bildfläche erscheint. Paul hat derweil ganz eigene Sorgen – denn er verliebt sich in Harrys Tochter.
Während die eine  Beziehung kriselt, scheitert die andere kurz vor der Trauung. Der Draufgänger Liz bekommt kurz vor der Hochzeit kalte Füße und lässt seine Aysche kurzerhand vorm Traualtar stehen. Auf seiner Flucht gerät er einem reichen Industriellen und einem Chauffeur in die Quere, die beide eigene Probleme mit Frauen haben.

Weiterlesen

Alltagsnahe, gefühlvolle Poesie

Der Duft des Regens. Quelle: Insel Verlag

Der Duft des Regens. Quelle: Insel Verlag

Seit Alice Munro den Literaturnobelpreis gewann, sind die kanadische Literatur und Frauenschicksale wieder in den feuilletonistischen Fokus geraten. Ein Grund, sich Frances Greenslades schillernden Debütroman Der Duft des Regens anzusehen: Dies ist eine starke, emotionale Geschichte von Müttern und Töchtern, der Liebe unter Schwestern, von Tod, Verlust, Verletzlichkeit, Enttäuschungen und dem Erwachsenwerden.

Weiterlesen