Nico allein Zuhaus — Oder wieso man das Juicy Beats Festival einfach lieben muss

Bild: Jui­cy Beats Fes­ti­val

Ende Juli fand wie­der das Jui­cy Beats Fes­ti­val in Dort­mund stand. Ein Fes­ti­val, wel­ches ich in den letz­ten zwei Jah­ren sehr in mein Herz geschlos­sen habe (Anm. d. Red.: Lest hier­zu auch unse­re ande­ren drei Nach­be­rich­te). Und auch die­ses Jahr köder­te mich das Lin­eUp und die Aus­sicht auf schö­nes Wet­ter in den West­fa­len­park. Doch etwas war anders als die letz­ten bei­den Jah­re. Denn ich war ohne Beglei­tung unter­wegs. Allei­ne auf einem Fes­ti­val? Kann das funk­tio­nie­ren? Wei­ter­le­sen

10 Jahre Open Beatz — 10 Dinge die ihr im Jubiläumsjahr verpasst habt

Bild: Domi­nik Unbe­haun

Das Open Beatz 2019 liegt nun auch schon wie­der ein paar Wochen zurück. Es ist also genug Zeit ver­gan­gen, um alte Wun­den auf­zu­rei­ßen. Denn jeder, der die­ses Jahr nicht da war, hat so eini­ge schö­ne Din­ge ver­passt. Hier kom­men mei­ne High­lights, an wel­che ich mich ger­ne zurück­er­in­ne­re. Wei­ter­le­sen

Hip Hop Garden Festival — Djs und Mcs bringen das Frankenland zum Kochen

Bild: Eli­as Schaub

Wer mich kennt, der weiß, dass es eine gro­ße Lie­be in mei­nem Leben gibt: Hip Hop. Ver­gan­ge­nen Sams­tag wur­de die­se, mit hun­der­ten ande­ren, am Air­port im schö­nen Nürn­berg zele­briert. Und wo sonst bei vie­len Ver­eh­ren Neid und Eifer­sucht einen gro­ßen Platz ein­neh­men, steht hier die gegen­sei­ti­ge Wert­schät­zung im Vor­der­grund. Gene­rell behan­delt das Fes­ti­val die Hip Hop Kul­tur mit gro­ßem Respekt und ver­sucht sie in all ihren Facet­ten wahr­zu­neh­men. Wie sich dass genau gestal­tet, erfahrt ihr im Fol­gen­den.
Wei­ter­le­sen

Music(k): Sommerhits 2019

Bild: Hol­ger Hein

Ein Bild der letz­ten Wochen: Die Tem­pe­ra­tu­ren stei­gen, die Hül­len fal­len, die Frei­bä­der und Seen fül­len sich, wie die Bäu­che mit küh­len­dem Eis. Doch etwas fehlt. Die pas­sen­de musi­ka­li­sche Unter­ma­lung für die schöns­te Zeit des Jah­res. Panisch schaut ihr online nach dem dies­jäh­ri­gen Som­mer­songs­ar­ti­kel mei­ner Wenig­keit. Doch oh Schreck! Er ist nicht online! Kei­ne Angst, hier kommt — etwas ver­spä­tet — euer musi­ka­li­sches Son­nen­mit­tel, um euch nach drau­ßen zu bege­ben. Mit extra lan­ger Wir­kung! Wei­ter­le­sen

Juicy Beats Festival — Eine prallgefüllte Wundertüte im Herzen Dortmunds

Bild: Eli­as Schaub

Eine lan­ge Ste­cke von 450 Kilo­me­tern, die von Erlan­gen nach Dort­mund vor uns lie­gen. Und trotz der fürs Wochen­en­de pro­gnos­ti­zier­ten Tem­pe­ra­tu­ren von über 30 Grad, könn­te die Lau­ne nicht bes­ser sein. Denn das Jui­cy Beats Fes­ti­val steht mal wie­der an. Ob unse­re hohe Erwar­tun­gen nach dem ers­ten Besuch vom Vor­jahr erfüllt wer­den konn­ten, erfahrt ihr im Fol­gen­den. Wei­ter­le­sen

Open Beatz — 10 Gründe euer Herz für das Festival zu öffnen Teil 2

Bild: Domi­nik Unbe­haun

Das Open Beatz Fes­ti­val, wel­ches jähr­lich in der Nähe von Her­zo­gen­au­rach statt­fin­det, ist das größ­te Open­air-Fes­ti­val für elek­tro­ni­sche Musik in Süd­deutsch­land. Grund genug für mich, dem Gan­zen mal einen Besuch abzu­stat­ten. Und ich, als ein­ge­fleisch­ter Hip Hop Fan, habe die­ses Fes­ti­val schnell in mein Herz geschlos­sen. Des­halb wer­de ich euch nun 10 Grün­de nen­nen dies auch zu tun, falls ihr das nicht schon längst getan habt. Hier sind nun wei­ter fünf. Wei­ter­le­sen

Open Beatz — 10 Gründe euer Herz für das Festival zu öffnen Teil 1

Bild: Domi­nik Unbe­haun

Das Open Beatz Fes­ti­val, wel­ches jähr­lich in der Nähe von Her­zo­gen­au­rach statt­fin­det, ist das größ­te Open­air-Fes­ti­val für elek­tro­ni­sche Musik in Süd­deutsch­land. Grund genug für mich, dem Gan­zen mal einen Besuch abzu­stat­ten. Und ich, als ein­ge­fleisch­ter Hip Hop Fan, habe die­ses Fes­ti­val schnell in mein Herz geschlos­sen. Des­halb wer­de ich euch nun 10 Grün­de nen­nen dies auch zu tun, falls ihr das nicht schon längst getan habt. Los geht’s mit den ers­ten fünf. Wei­ter­le­sen

HipHop Garden Festival — Das fränkische Hip Hop Paradies

Hip Hop Gar­den
Bild: Eli­as Schaub

Ver­gan­ge­nes Wochen­en­de konn­te man am Air­port in Nürn­berg eine Rei­se erle­ben. Und das ganz ohne sich in ein Flug­zeug set­zen zu müs­sen. Denn zum vier­ten Mal öff­ne­te der Hip Hop Gar­den sei­ne Pfor­ten für alle Begeis­ter­ten des Sprech­ge­sangs. Und so waren 9000 Hip Hop Fans auf einem musi­ka­li­schen Trip von Nürn­berg, über Ham­burg bis nach Detroit dabei. Ob die Rei­se ihr Geld auch wert gewe­sen ist erfahrt im Fol­gen­den. Wei­ter­le­sen

Irie Révoltés — Interview zum Irievoir

Mal Éle­vé und Car­li­to von „Irie Révol­tés“ im Inter­view mit dem Reflex­ma­ga­zin
Bild: Lui­sa Bai­er

Am 23.11.2017 hieß es das letz­te Mal „Allez“ in Erlan­gen, denn die Grup­pe „Irie Révol­tés“ gas­tier­te auf­grund ihrer Abschieds­tour in Erlan­gen. Doch anstatt nun betrübt zu sein, fei­er­ten die Mit­glie­der mit­samt ihren Fans ein gigan­ti­sches musi­ka­li­sches Feu­er­werk ab. Vor­her tra­fen wir jedoch die bei­den Sän­ger der Grup­pe, „Mal Éle­vé“ und „Car­li­to“, zu einem Inter­view rund um zukünf­ti­ge Pro­jek­te, musi­ka­li­sche State­ments und war­um wir alle Teil eines gro­ßen Was­ser­falls sind. Wei­ter­le­sen