Nico allein Zuhaus — Oder wieso man das Juicy Beats Festival einfach lieben muss

Bild: Jui­cy Beats Fes­ti­val

Ende Juli fand wie­der das Jui­cy Beats Fes­ti­val in Dort­mund stand. Ein Fes­ti­val, wel­ches ich in den letz­ten zwei Jah­ren sehr in mein Herz geschlos­sen habe (Anm. d. Red.: Lest hier­zu auch unse­re ande­ren drei Nach­be­rich­te). Und auch die­ses Jahr köder­te mich das Lin­eUp und die Aus­sicht auf schö­nes Wet­ter in den West­fa­len­park. Doch etwas war anders als die letz­ten bei­den Jah­re. Denn ich war ohne Beglei­tung unter­wegs. Allei­ne auf einem Fes­ti­val? Kann das funk­tio­nie­ren? Wei­ter­le­sen

HipHop Garden Festival — Das fränkische Hip Hop Paradies

Hip Hop Gar­den
Bild: Eli­as Schaub

Ver­gan­ge­nes Wochen­en­de konn­te man am Air­port in Nürn­berg eine Rei­se erle­ben. Und das ganz ohne sich in ein Flug­zeug set­zen zu müs­sen. Denn zum vier­ten Mal öff­ne­te der Hip Hop Gar­den sei­ne Pfor­ten für alle Begeis­ter­ten des Sprech­ge­sangs. Und so waren 9000 Hip Hop Fans auf einem musi­ka­li­schen Trip von Nürn­berg, über Ham­burg bis nach Detroit dabei. Ob die Rei­se ihr Geld auch wert gewe­sen ist erfahrt im Fol­gen­den. Wei­ter­le­sen

Gedankenwelten finden Gehör

Phil­ipp Stroh: Sie­ger.

Wie­so ist Schei­ße manch­mal Kunst? Wann erin­nern Moon­cups an Regen­schir­me? Wie voll­zieht der Homo Sapi­ens sein Balz­ri­tu­al vor einem McDo­nalds und was den­ken die Maschi­nen der Zukunft über Lie­be? Für all die­se Fra­gen und vie­le mehr fan­den die Künst­ler, die am Abend des 13.05. am Poe­try Slam Fürth Sai­son­fi­na­le 2018 teil­nah­men, wit­zi­ge, schö­ne und auch erns­te Ant­wor­ten. Wei­ter­le­sen