Kunst von allen! Capital C und Crowdfunding

Power to the Crowd! by Capital C

Die Zeiten, in denen die Menschen kulturell herumgeschubst und bevormundet wurden sind vorbei. Heutzutage kann dank Internet jeder seine Meinung in Blogs äußern, eigene Texte verbreiten, Videoclips zeigen und seine CDs selbst zusammenstellen, denn wer hört heute schon noch Charts, die von Plattenfirmen diktiert werden?
Und nun werden sogar die Blockbuster in den Kinos angegriffen: Wie das alles genau funktioniert, erklärt das Zauberwort Crowdfunding.

Was das genau ist, erklärt „Capital C„, How the crowd liberates itself, in einem kleinen Film: „Timmy“ Timon Birkhofer hatte sich im Rahmen seiner Bachelor-Arbeit für das Phänomen interessiert, das in den Vereinigten Staaten schon länger bekannt ist. Kickstarter heißt eine amerikanische Website, die ausschließlich kreative Projekte fördert, und zwar mit Hilfe seiner Fans. „Hier passiert gerade etwas ganz großes. Und wir wollten dabei sein“, sagt Jan vom Team „Capital C“ begeistert. Er ist Teil einer Gruppe von sechs Leuten, zur Hälfte aus Franken, die Crowdfunding ausprobieren und bekannt machen wollen. Weiterlesen