Is this still it? Über die Rückkehr der Strokes und die Schwierigkeit, nie mehr so gut wie die eigene Legende sein zu können

Rücken wir doch gleich zu Beginn mal raus mit der Spra­che. Ja, ich tra­ge ger­ne Röh­ren­jeans, aus­ge­latsch­te Con­ver­se-Tre­ter, spie­le auf einer Nick Valen­si Signa­tu­re-Gitar­re und bin folg­lich über­haupt nicht geeig­net, eine Text über die Strokes zu schrei­ben, noch dazu einen, der ihre Rück­kehr nach mehr als fünf Jah­ren Abwe­sen­heit the­ma­ti­siert und sich mit der Fra­ge befas­sen muss, ob „New Yorks Finest‘“ 2011 noch von pop­kul­tu­rel­ler Rele­vanz sind.

Moment, Ein­spruch. Gute Freun­de Wei­ter­le­sen