Schon wieder: Jazzkantine ignoriert weiter hartnäckig die Vorschriften der Jazz-Polizei

Jazzkantine.Tour1.Credit:Nina Stiller

Jazzkantine.Tour1.Credit:Nina Stil­ler

Doch das stört mich nicht! Denn… Ich habe „Hun­ger, Hun­ger“! Auf ihrem neu­en Album „Ohne Ste­cker“ soll es in der Jazz­kan­ti­ne Spei­sen geben, die den Zuhö­rer so rich­tig satt machen. Zwan­zig Kilo­gramm kön­ne man allein an einem Abend zuneh­men. Nein, soviel mag ich nicht auf ein­mal essen. Gut gekocht wer­den soll in die­ser Kan­ti­ne: „Das bes­te Essen in der Stadt“. Mal sehen… Was gibt es heu­te? „Fut­ter für die See­le“ ertönt es aus den Räu­men. Lecker, Schme­cker. Super Hör­ge­nuss.

Uta Hoeß: Guten Tag, ich hät­te gern ein­mal das ganz fri­sche Album „Ohne Ste­cker“.

Wei­ter­le­sen