Kollegah – Ein politisches Gespräch mit dem Boss

Kritisch und selbstreflektiert – Kollegah im Polit-Interview mit dem re>flex Magazin. Bild: Nico Hilscher

Kollegah ist ein Mann der Taten und nicht der Symbolpolitik! Die Mauern zu Tabuthemen durchbricht er ohne auch nur im entferntesten darüber nachzudenken, ob dies politisch korrekt ist. Er ist von einem ausgeprägten Gerechtigkeitssinn geleitet, die Menschenwürde ist der Norden seines moralischen Kompasses. Die harten Angriffe der etablierten Medien vermochten es entsprechend nicht, ihm Schaden zuzufügen. Im Gegenteil! Das re>flexmagazin sprach wenige Wochen vor der Veröffentlichung seines neuen Album „Monument“ (VÖ: 07.12) mit ihm statt über ihn. In diesem politischen Interview spricht Kollegah offen, schonungslos und mit einer harten Wortwahl über Themen wie die weltweite Überwachung, die Medienmanipulation und die Herrschaftsstrategie der Eliten über die Massen. Dabei zeigte er sich als ein selbstkritischer und reflektierter Beobachter des Weltgeschehens.

Weiterlesen

Einmal Bildung, bitte

Rita (Carolin Strobl) will es ganz genau wissen Bild: AMVi-Theater Erlangen

Rita (Carolin Strobl) will es jetzt endlich ganz genau wissen Bild: AMVi-Theater Erlangen

Ohne Vorkenntnisse, aber mit großen Ambitionen meldet sich Friseuse Rita zu einem Literaturkurs an. Ihr Ziel ist klar – sie will einfach alles lernen. Mit ihrer direkten Art bringt sie Lehrer Frank schnell aus dem Konzept. Was als humoristischer Schlagabtausch zweier origineller Charaktere beginnt schraubt sich in der Aufführung von Educating Rita des AMVi-Theaters schnell zu einem großen Drama über das Wesen von Wissenschaft, Kunst und den Wert der Bildung empor. Weiterlesen