Diese Woche läuft an…

Bild:

Bild: Para­mount Pic­tures, Fox, Stu­dio­Ca­nal

In den Fil­men der Woche wer­den drei unge­wöhn­li­che Bünd­nis­se geschlos­sen. Michel­le fin­det sich nach einem Auto­un­fall in einem klei­nen Bun­ker unter der 10 Clover­field Lane wie­der. Sie und der jun­ge Emmett wer­den vom jäh­zor­ni­gen Howard gefan­gen gehal­ten, der behaup­tet, drau­ßen dro­he eine schreck­li­che Gefahr. Als ihnen Zwei­fel an der Geschich­te kom­men, wol­len Michel­le und Emmett zusam­men aus dem Bun­ker flie­hen.
Ende der 1980er Jah­re tut sich der Bri­te Micha­el mit dem Ex-Ski-Pro­fi Bron­son zusam­men. In der Sport­bio­gra­phie Eddie the Eagle — Alles ist mög­lich ver­sucht Bron­son alles, um den Lebens­traum sei­nes Schütz­lings zu erfül­len — ein­mal bei Olym­pia dabei zu sein.
Der fran­zö­si­sche Mil­lio­när Paul-André hat in Fami­lie zu ver­mie­ten beschei­de­ne­re Träu­me: Er wünscht sich das pri­va­te Glück mit Frau und Kin­dern. Als er eine allein erziehe­n­de Mut­ter ken­nen­lernt, kauft er sich kur­zer­hand in ihre Fami­lie ein. Doch das Zusam­men­le­ben ist nicht so har­mo­nisch, wie er es sich vor­ge­stellt hat.

Wei­ter­le­sen

Diese Woche läuft an…

Bild:

Bild: NFP, 20th Cen­tu­ry Fox, Edi­ti­on Salz­ge­ber

Die­se Woche dreht sich in den Erlan­ger Kinos alles um grö­ße­re und klei­ne­re Revol­ten. Als die klei­ne Éa sich mal wie­der über ihren ego­zen­tri­schen Vater ärgert, spielt sie zur Stra­fe mit sei­nem Arbeits­com­pu­ter her­um — und bringt dabei die gan­ze Welt aus dem Gleich­ge­wicht. Denn ihr Vater ist nie­mand anders als Gott höchst­per­sön­lich. In der bel­gi­schen Komö­die Das brand­neue Tes­ta­ment muss der All­mäch­ti­ge das Uni­ver­sum wie­der in Ord­nung brin­gen und mischt sich dazu unter sei­ne Geschöp­fe. Einen so direk­ten Draht zu Gott könn­te wohl auch Chor­lei­te­rin Lena gebrau­chen, die sich im schwe­di­schen Musik­dra­ma Wie auf Erden gegen den kon­ser­va­ti­ven Kichen­rat durch­set­zen muss. In der Fort­set­zung des Welt­erfolgs Wie im Him­mel ver­sucht die Freun­din des in Teil 1 ver­stor­be­nen Star­di­ri­gen­ten das Gemein­de­le­ben mit fri­scher Musik und Tanz­ein­la­gen auf­zu­pep­pen. Die deut­sche Doku­men­ta­ti­on Wer ret­tet wen? ver­sucht schließ­lich eine Revo­lu­ti­on im grö­ße­ren Stil anzu­zet­teln. Der Film hin­ter­fragt die Mecha­nis­men von Ban­ken- und Grie­chen­land­ret­tung und will beson­ders den Opfern des euro­päi­schen Tur­bo­ka­pi­ta­lis­mus‘ eine Stim­me geben.

Wei­ter­le­sen