Einmal Bildung, bitte

Rita (Carolin Strobl) will es ganz genau wissen Bild: AMVi-Theater Erlangen

Rita (Caro­lin Stro­bl) will es jetzt end­lich ganz genau wis­sen Bild: AMVi-Thea­ter Erlan­gen

Ohne Vor­kennt­nis­se, aber mit gro­ßen Ambi­tio­nen mel­det sich Fri­seu­se Rita zu einem Lite­ra­tur­kurs an. Ihr Ziel ist klar – sie will ein­fach alles ler­nen. Mit ihrer direk­ten Art bringt sie Leh­rer Frank schnell aus dem Kon­zept. Was als humo­ris­ti­scher Schlag­ab­tausch zwei­er ori­gi­nel­ler Cha­rak­te­re beginnt schraubt sich in der Auf­füh­rung von Edu­ca­ting Rita des AMVi-Thea­ters schnell zu einem gro­ßen Dra­ma über das Wesen von Wis­sen­schaft, Kunst und den Wert der Bil­dung empor. Wei­ter­le­sen

Eine Leiche auf Irrwegen

10387486_811232738935381_8601489997255618580_nDie Thea­ter­grup­pe der AMV Fri­de­ri­cia­na hat bis­her gera­de bei Komö­di­en häu­fig bril­lie­ren kön­nen. So wur­de etwa das Volks­stück Kasi­mir und Karo­li­ne im Win­ter­se­mes­ter 2013/14 durch­aus sehens­wert insze­niert. Die Komö­die Die Lei­che in der Bade­wan­ne, die am Frei­tag ihre Pre­mie­re fei­er­te, hat hin­ge­gen vor allem mit den Schwä­chen der Text­vor­la­ge zu kämp­fen. Wei­ter­le­sen

Gemetzel in der Glückstraße

P1030006Anstand als blo­ße Fas­sa­de, die nicht nur brö­ckelt, son­dern ein­stürzt — Yas­mi­na Rezas Der Gott des Gemet­zels scheint nicht aus­schließ­lich an die Pari­ser Bour­geoi­sie gebun­den. Und so ist es plau­si­bel, dass das AMVi-Thea­ter bei sei­ner Pre­mie­re des Stücks ver­gan­ge­nen Frei­tag im Saal der AMV Fri­de­ri­cia­na in der Glück­stra­ße die Hand­lung an einen ande­ren Ort ver­legt: nach Erlan­gen.

Wei­ter­le­sen

Individueller Reigen

Ehemann (Florian Erbesdobler) und süßes Mädchen (Corinna Pfarr)

Ehe­mann (Flo­ri­an Erbes­do­bler) und süßes Mäd­chen (Corin­na Pfarr)

Eines der skan­da­lö­ses­ten Stü­cke der Thea­ter­ge­schich­te wird uns heu­te wohl kaum noch erschüt­tern, es sei denn durch das Erstau­nen, man habe so etwas eben schon 1903 geschrie­ben. War­um sich Arthur Schnitz­lers „Rei­gen“ den­noch gro­ßer Beliebt­heit erfreut, konn­te man am ver­gan­ge­nen Abend in der Insze­nie­rung des AMVi-Thea­ters sehen. Wei­ter­le­sen