Neues aus dem Altersheim!

Die Altersheimbewohner auf einen Blick (c) Klaus Zinnecker

Die Alters­heim­be­woh­ner auf einen Blick © Klaus Zin­ne­cker

Schon mal von einem Alters­heim gehört, in dem eine Kuh, ein Wolf, eine Kat­ze und ein Spatz – alle­samt spre­chend – resi­die­ren? Nein? Dann kennt ihr wohl das Alters­heim „Zum Son­nen­schein“ nicht! Dort träu­men die schon etwas alters­schwa­chen Tie­re von einer Ber­lin­rei­se; sie sind schließ­lich die Ber­li­ner Stadt­mu­si­kan­ten. Wie, ihr kennt bloß die Bre­mer Stadt­mu­si­kan­ten? Na dann soll­tet ihr schnell auf „Wei­ter­le­sen“ kli­cken! Wei­ter­le­sen

Speeddating rund um die Welt

BerlinPerhaps_MarcDomage08

Ber­lin, Bel­gi­en: Perhaps all the Dra­gons Copy­right: Ber­lin – Foto: Marc Domage

Nichts ist span­nen­der als die Wirk­lich­keit. Bei der Instal­la­ti­on Perhaps all the dra­gons erzäh­len 30 Men­schen Geschich­ten aus ihrem Leben und ihrer Ecke der Welt. Klei­ne Anek­do­ten, span­nen­de Ein­bli­cke — und zwi­schen­durch ein paar tief­schür­fen­de Erkennt­nis­se. Besuch einer glo­ba­len Wun­der­tü­te. Wei­ter­le­sen

Jetzt lebt der SCHON WIEDER!“

Die Elchjagd... (c) Jutta Missbach

Die Elch­jagd… © Jut­ta Miss­bach

Jaros­law Past will aber auch ein­fach nicht ster­ben – selbst im halb­to­ten Zustand ruft er noch Eli­zas Namen. Blut klebt am Kan­de­la­ber der Oma, Hirn ver­schmiert den Boden. Und genau jetzt ste­hen die Schwie­ger­el­tern in spe zur Ver­lo­bungs­fei­er vor der Tür; Kon­rad weiß doch auch ohne Lei­che im Schrank schon nicht, wie er beim pen­sio­nier­ten Gene­ral ali­as Romu­ald um die Hand sei­ner Toch­ter anhal­ten soll… Wei­ter­le­sen

Am Ende sammeln sie unsere Herzen ein

KawaguchiMatchAtria_KunihiroFukumori03

Bild: Kuni­hi­ro Fuku­mo­ri

Live-Herz­schlä­ge und 3‑D-Ani­ma­tio­nen: Eine außer­ge­wöhn­li­che Dar­bie­tung hat die japa­ni­sche Tän­ze­rin Yui Kawa­gu­chi im Obe­ren Foy­er des Mark­gra­f­en­thea­ters Erlan­gen gezeigt. Außer­ge­wöhn­lich – selbst für ein inter­na­tio­na­les Figu­ren­thea­ter­fes­ti­val. Eine nor­ma­le Kri­tik wür­de dem For­mat nicht gerecht wer­den. Zuerst beschrei­be ich mei­ne Ein­drü­cke, dann mei­ne spon­ta­nen Gedan­ken. Los geht’s!

Wei­ter­le­sen

FIGU in Bildern

Man­che Ver­an­stal­tun­gen des Figu­ren­thea­ter­fes­ti­vals las­sen sich nicht in Wor­ten beschrei­ben. Aber in Bil­dern. Zum Bei­spiel Asiel (Zufluchts­ort), eine Instal­la­ti­on der nie­der­län­di­schen Künst­ler Cari­na de Wit und Gui­do Bevers am 9. Mai im Palais Stut­ter­heim. FIGU in Bil­dern von Patri­cia Ach­ter.

IMG_2800

Was ist das?

IMG_2791

Und das?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wei­ter­le­sen

Welcher FIGU-Typ bist Du?

Ein biss­chen Bra­vo zum FIGU: Alle, die sich noch nicht ent­schie­den haben, wel­che Stü­cke sie beim heu­te star­ten­den Figu­ren­thea­ter­fes­ti­val sehen wol­len, soll­ten die­sem Dia­gramm fol­gen und her­aus­fin­den, wel­che Auf­füh­rung am bes­ten zu ihnen passt. Wer immer nur mit Nein ant­wor­ten möch­te, kann beru­higt sein, die Gra­fik konn­te nur einen Teil der Stü­cke erfas­sen, die es zu sehen gibt. Genaue­re Infos und eine wirk­lich aus­sa­ge­kräf­ti­ge Beschrei­bung aller Stü­cke gibt es hier. Wei­ter­le­sen