„Das ist die Seuche dieser Zeit: Verrückte führen Blinde!“

König Lear

King Lear mit seinen drei Töchtern und deren Ehemännern. Foto: Marion Bührle

Verrat, Heuchelei, Mord und Grausamkeit – dazwischen verloren, die Wahrheit und die Liebe. Ein Drama über das Alter, den Wahnsinn und die Verblendung. Ein Stück mit einer klaren Moralität: Gut gegen Böse. Weiterlesen

Aus Liebe

Aus Liebe

Szenen aus dem Familienleben; Foto: Jutta Missbach

Normaler Familienalltag: Der Vater arbeitet im Parlament, die Mutter ist Hausfrau und kümmert sich um Töchterchen Flora. Die Ehe ist zerrüttet und steht kurz vor der Scheidung. Nichts Ungewöhnliches. Doch Mutter und Tochter liegen eines Tages mit der Hacke erschlagen in ihrer eigenen Wohnung. Der Mörder? Der Vater. Das einzige Motiv, das er für seine grausame Tat nennt: „Aus Liebe.“ Weiterlesen

„Two households both alike in dignity…“

romeo-and-juliet-05-foto-manfred-h-vogel

Capulet vs. Montague – die beiden Familien im Kampf; Foto: Manfred Vogel

Capulet und Montague – zwei verfeindete Familien, ein Maskenball. Zwei Liebende finden sich. Doch sie ist eine Capulet und er ein Montague. Das vermeintliche Happy End trotz der Familienfehden scheitert einzig an den Umständen einer nicht überbrachten Nachricht… Weiterlesen

Kommafehler mit schwerwiegenden Folgen

Andreas Bassimir

Göran zwischen den Fronten Foto: Andreas Bassimir

Göran und Sven erwarten ihr 1,5 Jahre altes Adoptivkind: Die ganze Wohnung ist voll mit Kinderspielzeug, eine Tapete mit blauen Elefanten ist an der Wand im Kinderzimmer und Göran bereitet sich schon intensiv mit einer Babypuppe auf die Kinderpflege vor. Und dann steht da auf einmal der 15-Jährige scheinbar neue Postbote vor der Tür – und der heißt genau wie ihr Adoptivkind Patrick… Weiterlesen

Über Grenzen sprechen

Foto: Ute Langkafel; eine Szene aus „Musa Dagh“ des Maxim-Gorki-Theaters Berlin

Am Wochenende vom 26. bis 28. Juni schon was vor? Spätestens jetzt habt ihr das: Das Theaterfestival „TALKING ABOUT BORDERS“ startet zum allerersten Mal am Freitag, den 26. Juni im Schauspielhaus Nürnberg. Über Grenzen sprechen – genau darum geht es bei diesem multikulturellen Festival, das in diesem Jahr ganz im Zeichen des osteuropäischen Raums steht und die politischen Seiten des Theaters und der Kunst allgemein beleuchten soll. Das vielfältige Programm bietet auch für Nicht-Theatergänger einige spannnende Highlights! Weiterlesen

Neues aus dem Altersheim!

Die Altersheimbewohner auf einen Blick (c) Klaus Zinnecker

Die Altersheimbewohner auf einen Blick (c) Klaus Zinnecker

Schon mal von einem Altersheim gehört, in dem eine Kuh, ein Wolf, eine Katze und ein Spatz – allesamt sprechend – residieren? Nein? Dann kennt ihr wohl das Altersheim „Zum Sonnenschein“ nicht! Dort träumen die schon etwas altersschwachen Tiere von einer Berlinreise; sie sind schließlich die Berliner Stadtmusikanten. Wie, ihr kennt bloß die Bremer Stadtmusikanten? Na dann solltet ihr schnell auf „Weiterlesen“ klicken! Weiterlesen

„Jetzt lebt der SCHON WIEDER!“

Die Elchjagd... (c) Jutta Missbach

Die Elchjagd… (c) Jutta Missbach

Jaroslaw Past will aber auch einfach nicht sterben – selbst im halbtoten Zustand ruft er noch Elizas Namen. Blut klebt am Kandelaber der Oma, Hirn verschmiert den Boden. Und genau jetzt stehen die Schwiegereltern in spe zur Verlobungsfeier vor der Tür; Konrad weiß doch auch ohne Leiche im Schrank schon nicht, wie er beim pensionierten General alias Romuald um die Hand seiner Tochter anhalten soll… Weiterlesen

„Die Liebe ist einfach!“

Baptiste und Garance in ihrem ganz eigenen Drama (c) Jürgen Weller

Baptiste und Garance in ihrem ganz eigenen Drama (c) Jürgen Weller

Paris, 1827; es tobt das Leben der Straßenkünstler und Gaukler. Da gibt es den selbstbewussten Frédéric, der sein Leben in vollen Zügen genießt; den sensiblen Pantomime, Baptiste, der davon träumt, das Publikum ganz ohne Worte zum Lachen zu bringen und zu Tränen zu rühren. Da gibt es die bescheidene Nathalie, die Baptiste und sich selbst für füreinander bestimmt hält. Und dann ist da noch die schöne Kurtisane Garance, die jeden Mann spielend um den Finger wickelt… Weiterlesen

Good time, old time 1970s

promo shot 2015

(c) Wille and the Bandits

In diese Zeit würden Wille and the Bandits gerne zurück, wenn sie die Möglichkeit dazu hätten. Das erzählte Bandgründer Wille am Dienstag, den 31.03., in der Kofferfabrik Fürth. Und an Rockgrößen dieser Zeit erinnert auch ihr Rock mit Blues-, Latin- und Folk-Elementen: Man meint Anklänge an Led Zeppelin und Pink Floyd herauszuhören. Außerdem weiß man nie so recht, mit welchem Song einen die drei Zottelköpfe als nächstes überraschen; ob ruhiger, langsamer oder richtig derber Rock-Hymne. Und dabei wirken Will, Mat und Andy auch noch total lässig. Große Bühnenshow mit viel Rumgehüpfe abziehen? Nee… Haben sie auch gar nicht nötig. Weiterlesen

Das Wort und die Freiheit

DSC02015

Buchkunst?! Foto: Sabine Storch

Ein Bericht über die Leipziger Buchmesse – Rund 186.000 Besucher kamen in diesem Jahr auf das Leipziger Messegelände, um die Stände der 2263 Aussteller zu besichtigen. Damit ist die Messe auch in diesem Jahr wieder enorm gewachsen – sowohl die Besucherzahlen als auch die Größe der Messe (von 84.500 auf 92.400 Quadratmeter); vor allem die Manga- & Comic-Convention verzeichnete hier einen starken Zuwachs.
Weiterlesen