Tausendschön!

Wir fei­ern unse­ren 1000. Bei­trag! Bild: Eli­as Schaub

Wir möch­ten uns bedan­ken und sagen Tau­send­schön! Denn wir sind beim tau­sends­ten Bei­trag ange­kom­men. Der ers­te Bei­trag auf unse­rem Blog ist zwi­schen­zeit­lich acht Jah­re her. Sehr vie­le flei­ßi­ge und auf­ge­weck­te Redak­teu­re, Foto­gra­fen, Ver­la­ge, Ver­an­stal­ter, Autoren, Leh­ren­de und Ler­nen­de haben dazu bei­getra­gen dass wir wach­sen und uns ent­fal­ten konn­ten und ein Ende ist nicht in Sicht.

2010 ist unser ers­ter Bei­trag online gegan­gen. Zahl­rei­che Mee­tings und Inter­views lie­gen mitt­ler­wei­le hin­ter uns. Sehr vie­le Ide­en und Ambi­tio­nen muss­ten wir ver­wer­fen oder erst ein­mal aus­rei­fen las­sen. Wir hat­ten zahl­rei­che Inter­views und die Gele­gen­heit zu neu­en Begeg­nun­gen. Reger Mei­nungs­aus­tausch und wert­vol­le Erkennt­nis­se sind ent­stan­den. Im Team haben wir eini­ge weni­ge unse­rer Erleb­nis­se für euch gesam­melt und es hat sich ange­fühlt wie… inne­res Blu­men­pflü­cken!

Hier also die Tau­send­schön­chen:

Mein span­nends­tes re>flex-Erlebnis war direkt mein ers­ter Arti­kel. Ich war bei einer auf­wen­di­gen Video-Instal­la­ti­on im E‑Werk, bei der 29 wah­re und eine erfun­de­ne Geschich­te aus aller Welt erzählt wur­den. Wel­ches die aus­ge­dach­te Geschich­te war hab ich nie raus­ge­kriegt — gelohnt haben sich jeden­falls alle.“ Simon Lukas

Mein schöns­tes Erleb­nis im Zusam­men­hang mit re>flex ist nicht etwa ein Kon­zert­be­such, die Freu­de am Schrei­ben oder eine der ent­spann­ten Redak­ti­ons­sit­zun­gen. Nein, es ist die Tat­sa­che, dass mir die Mög­lich­keit gebo­ten wird, „mich sel­ber aus­zu­pro­bie­ren“ und mög­lichst vie­len Men­schen über aktu­el­le Ver­an­stal­tun­gen ver­schie­dens­ter Art zu berich­ten und dadurch viel­leicht auch für neue Din­ge zu begeis­tern!“ Sebas­ti­an Schroth

So spon­tan wür­de ich sagen das schöns­te Erleb­nis in der kur­zen Zeit bis­her war, wie lieb wir von der Kof­fer­fa­brik emp­fan­gen wur­den und uns Plät­ze in der ers­ten Rei­he frei­ge­hal­ten wur­den, obwohl wir mein­ten dass das gar nicht sein muss..“ Ali­cia Kohl

Auf einen schö­nen Moment fest­le­gen fällt mir schwer, da es so vie­le gab. Des­we­gen sag ich ein­fach den Moment mit dem alles ange­fan­gen hat: Mein ers­tes re>flex-Treffen im Café Cycles.“ Nico Hil­scher

Mein ers­tes Inter­view als Pres­se­mit­glied nach einer Tanz­auf­füh­rung. Die Freund­lich­keit und Aner­ken­nung, die einem ent­ge­gen­ge­bracht wird. Die Begut­ach­tung mit einem kri­ti­schen Blick, hin­ter­fra­gend Ant­wor­ten bei einem schö­nen Gespräch mit den Regies­seu­ren zu klä­ren und letzt­end­lich den eige­nen Namen bei dem ver­öf­fent­lich­ten Arti­kel wahr­zu­neh­men — zäh­le ich als schö­ne Momen­te bei re>flex.“ Jathurs­han Jay­e­the­van

Für re>flex war ich zu Besuch im ehe­ma­li­gen Nürn­ber­ger Volks­bad und habe einen Blick in das immer noch beein­dru­cken­de Gemäu­er gewagt. Ich konn­te kaum glau­ben, dass Nürn­berg einst so eine schö­ne Bade­an­stalt besaß, die heu­te dem völ­li­gen Ver­fall über­las­sen ist. Für mich war die­ser Besuch einer der bes­ten Erleb­nis­se mit und für re>flex!“  Anja Groß

Eines der schöns­ten Din­ge am Schrei­ben und Lek­to­rie­ren fürs re>flex Maga­zin ist für mich die krea­ti­ve Frei­heit. Ich kann schrei­ben wor­über ich möch­te und mei­ne Begeis­te­rung für Bücher, Kunst und Musik mit ande­ren tei­len.
Das re>flex Maga­zin ist mei­ne ganz per­sön­li­che Aus­zeit vom All­tag!!“ Car­men Käuf­lin

Über Anre­gun­gen und Feed­back freu­en wir uns min­des­tens genau so sehr wie über das Inter­es­se bei uns mit­zu­ma­chen! Das nächs­te Tref­fen fin­det am 15.08.2018 statt. Wann und wo klä­ren wir in den kom­men­den Tagen. Ein­ge­la­den sind jeden­falls alle!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.