Welcome to London

Bild: FJB-Verlag

Bild: FJB-Ver­lag

Der Herbst hat Ein­zug gehal­ten und mit ihm die dunk­len, küh­len Aben­de. Was gibt es da schö­ne­res, als sich mit einer Tas­se lecke­ren Tees und einem guten Buch ein­zu­kuscheln? Rich­tig – für eini­ge von uns herz­lich wenig.
Also Fans der phan­tas­ti­schen Lite­ra­tur, auf­ge­passt, denn hier kommt die nächs­te Dosis Biblio­man­tik.
Folgt der Spur der Bücher, die Kai Mey­er aus­ge­legt hat. Folgt Miss Mer­cy Amber­da­le ins vik­to­ria­ni­sche Lon­don…

 

 

 

Dies ist die Geschich­te von Mer­cy Amber­da­le, 17 Jah­re alt, die in den Buch­lä­den und Anti­qua­ria­ten des Cecil Courts in Lon­don auf­ge­wach­sen ist, gemein­sam mit ihren Freun­den Phi­lan­der und dem Geschwis­ter­paar Tem­pest und Gro­ver. Zusam­men sind sie die Tur­pi­ne Bri­ga­de und „besor­gen“ Bücher für beson­de­re Kun­den.

Zu die­ser Zeit gibt es drei „kon­kur­rie­ren­de“ Bücher­vier­tel. Den oben genann­ten Cecil Court, die Holy­well Street und Lime­house. Wäh­rend Amber und Gro­ver biblio­man­ti­sche Kräf­te und ein See­len­buch besit­zen, kön­nen Tem­pest und Phi­lan­der nur schwa­che Bücher­ma­gie, dank ihrer Pen­ny Dread­fuls — den Gro­schen­ro­ma­ne der Zeit — wir­ken.

Beim Ver­such, das letz­te Kapi­tel des omi­nö­sen Fla­schen­post­bu­ches zu beschaf­fen kommt es zur tota­len Kata­stro­phe. Denn wäh­rend sich Tem­pest und Phi­lan­der noch irgend­wie aus den Fän­gen der Scher­gen von Madame Xu, der Herr­sche­rin über das Lime­house Vier­tel, befrei­en kön­nen, haben Mer­cy und Gro­ver weit­aus weni­ger Glück. Wäh­rend Mer­cy von einer mys­te­riö­sen mit Biblio­man­tik ver­schlei­er­ten Frau in letz­ter Sekun­de geret­tet wird, stirbt Gro­ver. Die­sen Umstand kann Tem­pest Mer­cy wie­der­um nicht ver­zei­hen und kehrt ihr mit dem Vor­wurf, sie habe ihn ein­fach ster­ben las­sen, den Rücken. Phi­lan­der, der heim­lich in Tem­pest ver­liebt ist, schließt sich ihr aus Loya­li­tät an. Mer­cy, die Gro­ver geliebt hat, trägt nun die Schuld der Über­le­ben­den mit sich und schwört dar­auf­hin der Biblio­man­tik ab. Dir Tur­pi­ne Bri­ga­de ist nicht mehr und so tren­nen sich die Wege der eins­ti­gen Freun­de. Für immer?

Erst ein mys­te­riö­ser Todes­fall im Cecil Court, bei dem ein Buch­händ­ler ver­brann­te, ohne, dass eines der Bücher um ihn her­um zu Scha­den gekom­men ist, bringt Mer­cy zurück in ihr altes „Zuhau­se“, den Buch­la­den Liber Mun­di.

So beginnt eine span­nen­de und mit­rei­ßen­de detek­ti­vi­sche Rei­se, mit undurch­sich­ti­gen Ambassa­do­ren, schrä­gen Bücher­samm­lern, kor­rup­ten Poli­zei­be­am­ten und eini­gen inter­es­san­ten Über­ra­schun­gen; denn es geht um weit­aus mehr als „nur“ Bücher.

Wer die Tri­lo­gie Die Sei­ten der Welt moch­te (die betref­fen­den Rezen­sio­nen fin­det ihr hier unter Alte­re Bei­trä­ge), der wird sich freu­en und ger­ne erneut in die Welt der Bücher­ma­gie abtau­chen. Aber auch für Biblio­man­tik-Neu­lin­ge bie­tet die­ses Buch einen schö­nen Ein­stieg. Sen­si­blen Gemü­tern lege ich aller­dings nahe sich zu wapp­nen, denn schon der Beginn des Buches ist düs­ter, rasant, bru­tal und herz­zer­rei­ßend!

Äußerst posi­tiv möch­te ich hier her­vor­he­ben, wie über­aus erfri­schend es ist, zu sehen, wenn sich ein Autor ordent­lich auf sein The­ma vor­be­rei­tet hat. Beson­ders die Buch­wis­sen­schaft­ler unter uns, denen auch ich selbst ange­hö­re, wer­den hier auf ihre Kos­ten kom­men! Wer kei­ner ist, der kann trotz­dem etwas ler­nen und vor allem Spaß haben!

Also los, besorgt euch die­ses Schätz­chen, wel­ches allen Cover­fe­ti­schis­ten unter uns ein Leuch­ten ins Gesicht zau­bern wird.

Ach ja und noch etwas; nächs­tes Jahr erscheint dann der zwei­te Teil der Tri­lo­gie „Der Pakt der Bücher“.

Car­men Käuf­lin

 

Kai Mey­er: Die Spur der Bücher
FJB-Ver­lag
442 Sei­ten
ISBN: 978–3–8414–4005–1
Preis: 19,99 €

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.