Die Spielzeit der Studiobühne Erlangen 2016 beginnt

FAMILY VALUES

Bild: FAMILY VALUES Copy­right: Anne Hoff­mann

Was sie zu bie­ten hat könnt ihr bereits nächs­ten Sams­tag um 18 Uhr erfah­ren, denn da fin­det die Pre­mie­re des neu­es­ten Stücks FAMILY VALUES der Stu­dio­büh­ne Erlan­gen statt, dies­mal wie­der als Koope­ra­ti­on mit dem Kunst­pa­lais und im Rah­men der Aus­stel­lung Dicker als Was­ser.

 

Sowohl für die Aus­stel­lungs­ver­ant­wort­li­chen, als auch für das Thea­ter-Ensem­ble, ist es eine Her­zens­an­ge­le­gen­heit, Besu­cher und Zuschau­er zum Nach­den­ken und ggf. Neu­in­ter­pre­tie­ren ihrer eige­nen Fami­li­en­his­to­rie und ihres Fami­li­en­kon­zepts zu bewe­gen. Basie­rend auf Inter­views mit ver­schie­de­nen Per­so­nen, die z.T. nicht unter­schied­li­cher sein könn­ten, ent­steht eine Col­la­ge aus Fami­li­en­ge­schich­ten fern­ab des Vater-Mut­ter-Kind-Kli­schees. Es erwar­ten die Zuschau­er Dia­lo­ge, Mono­lo­ge, Video- und Ton­auf­zeich­nun­gen, Per­for­mance-Aktio­nen und ‑wie immer bei der Stu­dio­büh­ne- die eine oder ande­re Über­ra­schung. So wird zum Bei­spiel in einer der vier Vor­stel­lun­gen ein Bücher­gut­schein eines Buch­la­dens mit beson­ders fami­li­en­freund­li­chem Ange­bot ver­lost.

Dar­über hin­aus möch­te sich das Ensem­ble von FAMILY VALUES ganz beson­ders für Flücht­lin­ge und sozi­al Benach­tei­lig­te ein­set­zen. Das bedeu­tet kon­kret, dass pro Auf­füh­rung ein fes­tes Kar­ten­kon­tin­gent für die Erlan­ger Kul­tur­ta­fel reser­viert ist. Wie man an die­se Kar­ten kommt erfahrt ihr auf ihrer Home­page.

Dies geschieht auch aus Soli­da­ri­tät zum Gost­ner Hof­thea­ter, wel­ches in sei­ner aktu­el­len Spiel­zeit allen Flücht­lin­gen, die sich inter­es­sie­ren, frei­en Ein­tritt gewährt. Das Thea­ter wur­de dafür von der Nürn­ber­ger AfD mas­siv ange­fein­det und para­do­xer­wei­se des Ras­sis­mus bezich­tigt. Dem wol­len sich die Macher und Mit­ma­cher von FAMILY VALUES im Sin­ne der glo­ba­len Fami­lie ent­schie­den ent­ge­gen­stel­len.

Also, wer sich inter­es­siert, nichts wie ran an die Kar­ten:

Ort: Foy­er des Kunst­pa­lais Erlan­gen
Datum und Uhr­zeit:
Sams­tag 29.10.2016 um 18 Uhr (Pre­mie­re)
Mitt­woch 02.11.2016 um 20 Uhr
Frei­tag 04.11.2016 um 19 Uhr
Sams­tag 05.11.2016 um 19 Uhr (Letz­te Vor­stel­lung)
Ein­tritt: regu­lär 7€ / ermä­ßigt 5€

 

Car­men Käuf­lin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.