kultur>kolumne: Möbliertes Zimmer in Top-Lage

Reflex WerbungSemes­ter­be­ginn. Du suchst eine Woh­nung oder kannst dich noch genau erin­nern, wie schwie­rig die Woh­nungs­su­che in Erlan­gen ist? Unzäh­li­ge WG-Ange­bo­te durch­le­sen, dar­auf ant­wor­ten, Woh­nun­gen besich­ti­gen und am Ende doch Absa­gen bekom­men? Dann lies‘ doch mal unser stil­ech­tes WG-Ange­bot durch – wir suchen nur kei­nen neu­en Mit­be­woh­ner, son­dern neue Mit­ge­stal­ter:

 

Lie­be Kul­tur­in­ter­es­sier­te, Hob­by-Autoren, Teil­zeit-Pro­gram­mie­rer und Frei­zeit­be­schäf­ti­gungs­su­cher,

das neue Semes­ter hat gera­de begon­nen und wir suchen neue Mit­ge­stal­ter für das re>flex-Magazin! Ein paar Mit­ge­stal­ter zie­hen lei­der aus, weil es sie in ande­re Län­der und Städ­te ver­schlägt. Möch­test du viel­leicht bei uns ein­zie­hen? Es ste­hen meh­re­re Zim­mer zur Ver­fü­gung und wir ver­spre­chen dir: Jeder, der in unse­re Redak­ti­on kom­men möch­te, darf blei­ben – ganz ohne Aus­wahl­ver­fah­ren und Cas­ting. (Klei­ne Ein­gren­zung: Jeder, der kein Men­schen­feind, Rechts­ra­di­ka­ler, IS-Ter­ro­rist oder etwas Ähn­li­ches ist.)

Zim­mer
Das Zim­mer ist kos­ten­los (jeden­falls für dich) und 100 GB groß. Du hast das Glück, dass du dein neu­es Zuhau­se schon vir­tu­ell besich­ti­gen kannst. Es ist hell und mit einem auf­fal­len­den „re>flex“-Türschild am Ein­gang ver­ziert. Das Zim­mer ist voll­stän­dig möbliert (Aktu­el­les, Archiv), aber wenn du dich mit Innen­ar­chi­tek­tur aus­kennst, kannst du ger­ne krea­tiv wer­den. Der Ver­mie­ter hat nichts gegen neue Möbel, Far­be oder Deko in Form von Bil­dern und Tex­ten ein­zu­wen­den. Du hast freie Hand! Gestal­te dein neu­es Zim­mer um, wenn du willst.

Lage
Die Lage ist traum­haft zen­tral: Unse­re Sei­te ist welt­weit inner­halb von Sekun­den erreich­bar (bei guter Inter­net­ver­bin­dung; Län­der wie Chi­na oder Nord­ko­rea aus­ge­schlos­sen). Bäcker, Super­märk­te und Ärz­te sind in rei­cher Aus­wahl vor­han­den und nur einen Klick ent­fernt. Frei­zeit­be­schäf­ti­gun­gen aller Art fin­dest du eben­so schnell in unse­rem glo­ba­len Dorf, in dem wir woh­nen. Alles, was du brauchst, ist Inter­net. Öffent­li­che Ver­kehrs­mit­tel, Auto oder Fahr­rad sind bei uns nicht nötig. Wir bewe­gen uns nahe­zu in Echt­zeit.

Redak­ti­ons­le­ben
Wir sind kei­ne rei­ne Zweck-Redak­ti­on. Alle zwei Wochen tref­fen wir uns im Café Cycles in Erlan­gen. Bei einer Cola oder einem Rad­ler sit­zen wir gemüt­lich zusam­men und plau­dern. Es gibt kei­ne Tages­ord­nung und kein Pro­to­koll, statt­des­sen wer­fen wir uns Ide­en zu, schla­gen The­men für Arti­kel vor, reden über Neu­ig­kei­ten, ent­schei­den zusam­men. Wir schrei­ben ohne Zwang von außen, je nach eige­nem Inter­es­se und Antrieb – ganz gleich, ob über ein Kon­zert, einen Poe­try Slam, Thea­ter, Bücher oder Fil­me. Jeder tut das, was ihm Spaß macht.
Der Lohn? Du bekommst freie Ein­tritts­kar­ten für Ver­an­stal­tun­gen, triffst inter­es­san­te, (mehr oder weni­ger) pro­mi­nen­te Men­schen und ver­öf­fent­lichst dei­ne Arti­kel online. Du bist Teil eines tol­len Teams: Die meis­ten von uns stu­die­ren etwas Geis­tes­wis­sen­schaft­li­ches und schrei­ben Tex­te. Wenn du lie­ber foto­gra­fie­ren, Tex­te lek­to­rie­ren, Wer­bung machen oder unse­re Home­page umge­stal­ten willst, bist du bei uns natür­lich genau­so will­kom­men!

Kon­takt
Du bist neu­gie­rig gewor­den? Dann mel­de dich doch ein­fach bei uns. Wir wür­den uns freu­en, dich ken­nen­zu­ler­nen!

Am bes­ten schreibst du uns eine E‑Mail an redaktion@reflexmagazin.de oder eine Face­book-Nach­richt. Wir tref­fen uns das nächs­te Mal am Mitt­woch, 19.10.2016, um 20 Uhr im Café Cycles Erlan­gen.

Dei­ne re>flex-Redaktion

Patri­cia Ach­ter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.