Diese Woche läuft an…

bild

Bild: Ala­mo­de, Con­stan­tin, Fox

Drei Fil­me über Ver­lust­ängs­te: Der Land­arzt von Chaus­sy fürch­tet all sei­ne Pati­en­ten könn­ten zu einer jün­ge­ren Kol­le­gin über­lau­fen. Leucht­turm­wär­ter Tom und sei­ne Frau Isa­bel könn­ten in The Light Bet­ween Oce­ans ihre Adop­tiv­toch­ter ver­lie­ren. — Und die altern­de Edi­na kämpft in Abso­lute­ly Fabu­lous — Der Film ver­zwei­felt um ihren Ruf als Par­ty­girl.

Der Land­arzt von Chaus­sy

Dr. Jean-Pierre Wer­ner (François Clu­zet) ist seit über 30 Jah­ren Dorf­arzt im male­ri­schen fran­zö­si­schen Chaus­sy. Wann immer es Pro­ble­me gibt, ist der all­seits belieb­te Dok­tor mit guten Rat­schlä­gen und Pil­len zur Stel­le. Als er eines Tages selbst krank wird muss Dr. Wer­ner eine Ver­tre­tung ein­stel­len. Und die­se Ver­tre­tung in Gestalt von Dr. Natha­lie Dele­zia (Mari­an­ne Deni­court) kommt bes­ser an, als ihm lieb ist – schnell fühlt sich der älte­re Arzt in sei­nem Sta­tus in der Gemein­de bedroht.

Regis­seur Tho­mas Lil­ti ist selbst gelern­ter Medi­zi­ner und zeich­net so ein authen­ti­sches Bild vom Arbeits­all­tag eines Land­arz­tes. In Frank­reich wur­de der Film um den Ziem­lich bes­te Freun­de-Star François Clu­zet  mit über 1,5 Mil­lio­nen Besu­chern über­ra­schend zum Hit.

Der Land­arzt von Chaus­sy läuft ab Don­ners­tag, dem 8. Sep­tem­ber, im Man­hat­tan Kino.

 

The Light Bet­ween Oce­ans

West­aus­tra­li­en, der Ers­te Welt­krieg ist gera­de vor­bei: Ex-Sol­dat Tom Sher­bourne (Micha­el Fass­ben­der) hat sei­ne Uni­form an den Nagel gehängt und arbei­tet als Leucht­turm­wär­ter auf dem abge­le­ge­nen Eiland Janus Rock. Er will allein blei­ben – bis er die eben­falls vom Krieg gezeich­ne­te Isa­bel (Ali­cia Vikan­der) trifft. Schnell ler­nen Tom und Isa­bel sich ken­nen und lie­ben, wenig spä­ter hei­ra­ten sie und bald wird Isa­bel schwan­ger. Der Kin­der­wunsch aber erfüllt sich erst auf unge­wöhn­li­chem Wege: Nach einer Fehl­ge­burt in tie­fer Trau­er, fin­den Tom und Isa­bel ein Boot mit einem toten Mann und einem schrei­en­den Baby am Ufer. Das Paar beschließt, das klei­ne Mäd­chen auf­zu­neh­men. Doch eines Tages klopft die angeb­li­che Mut­ter (Rachel Weisz) an ihre Tür.

Der 2012 ver­öf­fent­lich­te gleich­na­mi­ge Debüt­ro­man  des Aus­tra­li­ers M. L. Stead­man ent­wi­ckel­te sich schnell zu einem der erfolg­reichs­ten Bücher des Lan­des. Regis­seur Derek Cian­fran­ce bewies schon mit Blue Valen­ti­ne (2010) und The Place Bey­ond the Pines (2012) sein Gespür für kom­pli­zier­te Bezie­hungs­ge­schich­ten.

The Light Bet­ween Oce­ans läuft ab Don­ners­tag, dem 8. Sep­tem­ber, im Lamm-Licht­spie­le-Kino.

 

Abso­lute­ly Fabu­lous — Der Film

Das geal­ter­te Par­ty­girl Edi­na (Jen­ni­fer Saun­ders) nähert sich mit gro­ßen Schrit­ten ihrem 60. Geburts­tag. Neben Toch­ter Saf­fron (Julia Sawal­ha) hat sie inzwi­schen auch eine Enkel­toch­ter, aber ihr Leben dreht sich immer noch um Gla­mour, Alko­hol und schi­cke Par­tys. Nach­dem ein Ver­lag ihre schlam­pig zusam­men­ge­schrie­be­nen Memoi­ren abge­lehnt hat, geht Eddy zusam­men mit ihrer bes­ten Freun­din Pat­sy (Joan­na Lum­ley) auf eine Luxus­par­ty an der Them­se, um sich dort mit Kate Moss (als sie selbst) anzu­freun­den. Nach einem eher unge­schick­ten Kon­takt­ver­such lan­det das Model jedoch im Fluss — und auch sonst geht auf der Fei­er so ziem­lich alles schief.

Die gleich­na­mi­ge Fern­seh­se­rie lief von 1992 — 2012 in ins­ge­samt sechs Staf­feln und soll nun im Kino­film sei­nen Abschluss fin­den. Mode-Freun­de wer­den ihre Freu­de an den zahl­rei­chen Came­os haben: Neben Jon Hamm, Lily Cole, Mark Gatiss und Cara Dele­ving­ne sind auch It-Girls wie Kate Moss und Kim Kar­da­shi­an zu sehen.

Abso­lute­ly Fabu­lous — Der Film läuft ab Don­ners­tag, dem 8. Sep­tem­ber, im Man­hat­tan Kino.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.