Die Macht des Wortes – Fionna Banner in der Kunsthalle Nürnberg

Fiona Banner, NAM stack, 1997, C-Print, Aluminium/C-type print, Installation Ikon Gallery 2015; Courtesy Fiona Banner und Ikon Gallery, Photo by Stuart Whipps

Fio­na Ban­ner, NAM stack, 1997, C‑Print, Aluminium/C‑type print, Instal­la­ti­on Ikon Gal­le­ry 2015; Cour­te­sy Fio­na Ban­ner und Ikon Gal­le­ry, Foto von Stuart Whipps

Fio­na Ban­ner arbei­tet mit der Spra­che, um Bil­der ent­ste­hen zu las­sen und bringt dadurch Unsicht­ba­res zum Vor­schein. Willst du mehr erfah­ren…

Die Aus­stel­lung Scroll Down And Keep Scrol­ling ist in Zusam­men­ar­beit mit der IKON Gal­le­ry Bir­ming­ham ent­stan­den und zeigt um die 70 Arbei­ten der Künst­le­rin, die in 20 Jah­ren geschaf­fen wur­den.

Fio­na Ban­ner stu­dier­te 1993 am Golds­miths Col­le­ge in Lon­don und wur­de vor allem für ihre „wor­d­s­capes“ bekannt. In ihrem 1000-sei­ti­gen Buch THE NAM (1997) erzählt sie in ihren eige­nen Wor­ten Vient­nam­kriegs­fil­me nach, dar­un­ter Full Metall Jacket, The Deer Hun­ter und Apo­ca­lyp­se Now. Dabei ver­schmel­zen die Film­plots zu einer Dar­stel­lung über Gewalt, Macht und Will­kür. Die­ses Werk ist der Aus­gangs­punkt für das wei­te­re Schaf­fen der Künst­le­rin. Im Lau­fe der Zeit kamen Foto­gra­fi­en, Per­for­man­ces, Bücher, Pla­ka­te und Instal­la­tio­nen hin­zu.

Für die Aus­stel­lung in Bir­ming­ham und Nürn­berg hat Fio­na Ban­ner sogar eine neue Schrift ent­wi­ckelt und alle Print­pro­duk­te sind damit gestal­tet. Außer­dem gibt es statt eines Aus­stel­lungs­ka­ta­lo­ges, ein Künst­ler­buch, das den Ent­ste­hungs­pro­zess der ein­zel­nen Kunst­wer­ke in den Mit­tel­punkt der Betrach­tung stellt.

Anna Levan­dovs­ka

Fio­na Ban­ner: Scroll Down And Keep Scrol­ling
24.03–29.05.2016
Kunst­hal­le Nürn­berg
Loren­zer Str. 32
D‑90402 Nürn­berg
Tel.: 0911 2312853
Di.–So. 10–18 Uhr, Mi. 10–20 Uhr
Ein­tritt: 5€, erm. 2,50€
http://www.kunstkulturquartier.de/kunsthalle

 

Art Date
Füh­rung von Stu­die­ren­den für Stu­die­ren­de
in Zusam­men­ar­beit mit dem KPZ
Di. 26. April, 17–18 Uhr
Di. 10. Mai, 17–18 Uhr

 

Reden über Kunst
In Zusam­men­ar­beit mit der
Evan­ge­li­schen Stadt­aka­de­mie Nürn­berg
Mi. 27. April, 20 Uhr
Teil­nah­me­ge­bühr: 2€

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.