Musikalisches Neuland im Omega

gig_plakatDrei Bands, drei Musik­sti­le – aber schwer in Kate­go­ri­en ein­zu­tei­len. Gewiss ist, dass sie etwas ganz Eige­nes machen und die Musik lie­ben. Am 25. Sep­tem­ber tre­ten sie im Ome­ga Erlan­gen auf: Spi­ri­tu­al Front, Azar Swan und Evi Vine. So war es geplant. Aller­dings kam etwas dazwi­schen.

Spi­ri­tu­al Front muss­te krank­heits­be­dingt kurz­fris­tig absa­gen. Die ita­lie­ni­sche Band war schon auf vie­len Büh­nen in Euro­pa und den USA zu sehen. Ihre Musik beschrei­ben? Im Pres­se­text heißt es: „Bur­les­ke Klän­ge, ver­wur­zelt im Esprit der Bohè­me, gehen Hand in Hand mit klas­si­schen Rock’n’Roll-Attitüden, die von folk­lo­ris­ti­schen Aspek­ten ergänzt wer­den.“ Hut ab vor dem­je­ni­gen, der damit etwas anfan­gen kann. Allen ande­ren sei gera­ten, die Musik selbst anzu­hö­ren. Wenn schon nicht auf dem Kon­zert, dann zumin­dest online: https://www.youtube.com/watch?v=la3487m7T6w

Aus Über­see kommt das Duo Azar Swan, genau­er gesagt: aus New York. Die Sän­ge­rin Zoh­ra Atash ver­ar­bei­tet eige­ne Erfah­run­gen in den Songs. Sie wuchs als Kind afgha­ni­scher Ein­wan­de­rer auf dem Lan­de in Ame­ri­ka auf. Das Duo setzt häu­fig auf eine redu­zier­te Instru­men­tie­rung. Als alter­na­tiv, hyp­no­tisch, dyna­misch und atmo­sphä­risch wer­den sie bewor­ben. Einen Vor­ge­schmack auf das Kon­zert gibt es hier: https://www.youtube.com/watch?v=Z3tfOe_2CA8

Evi Vine und Ste­ven Hill, zwei eng­li­sche Musi­ker, waren bereits im März 2015 in Erlan­gen. Im Mit­tel­punkt steht die unver­wech­sel­ba­re Stim­me der Sän­ge­rin Evi Vine. Melan­cho­lisch und nach­denk­lich klin­gen die Songs – ein star­ker Kon­trast zu Azar Swan und „mehr Raum für die inti­me Emo­ti­on, die so kenn­zeich­nend ist für die­se ein­ma­li­ge bri­ti­sche Sän­ge­rin“, wie der Pres­se­text sie anpreist. https://www.youtube.com/watch?v=2KNsibzrkNc

Orga­ni­siert wird das Kon­zert vom mit­tel­frän­ki­schen Netz­werk Vor­lau­te Bäu­me. Es will unbe­kann­ten Musi­kern eine Büh­ne geben und Zuschau­ern neue Talen­te prä­sen­tie­ren. Sub­kul­tur soll geför­dert wer­den, indem das Netz­werk Kos­ten teilt und Künst­ler mit Ver­an­stal­tern zusam­men­bringt.

Patri­cia Ach­ter

Frei­tag, 25. Sep­tem­ber 2015
Club Ome­ga, Erlan­gen
AK: 10,00 Euro
Ein­lass: 19:30 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.