Altbewährter Augenschmaus

KitasoNeun Jah­re alt ist [ki’ta:so] inzwi­schen. 19 Kurz­film­aben­de gab es bereits. Der zwan­zigs­te steht unmit­tel­bar bevor und nach zahl­rei­chen Aben­den in zahl­rei­chen Jah­ren kann man sich sicher sein: Es lohnt sich, sich am 6. Juli in die Erlan­ger Lamm-Licht­spie­le zu bege­ben und Geist­rei­ches, Beson­de­res und Ori­gi­nel­les Augen-zu-schmau­sen.

Krea­ti­ve, höchs­tens 30 Minu­ten lan­ge Kurz­fil­me von regio­na­len Fil­me­ma­chern – das sind die ein­zi­gen Bedin­gun­gen, die die Künst­ler zu erfül­len haben, die ihr eige­nes Werk auf der Kino­lein­wand prä­sen­tie­ren möch­ten. Seit Ein­sen­de­schluss am 25. Juni ent­schei­den nun die Mit­glie­der der (Kurz-)filmplattform [ki’ta:so], wes­sen Film es vors Publi­kum schaf­fen wird.

Die­ses über­nimmt am Abend selbst dann eine wesent­li­che Rol­le, indem es ers­tens im Anschluss an die Vor­füh­run­gen die Fil­me­ma­cher mit Fra­gen löchert und zwei­tens als Jury fun­giert und den Sie­ger kürt. Direk­ter Kon­takt zwi­schen Zei­gen­den und Sehen­den also, Gemein­schafts­re­zep­ti­on und ehr­li­ches Feed­back auch für die­je­ni­gen, die sich noch rela­tiv neu im Film­land bewe­gen.

Das Team von [ki’ta:so], alt­grie­chisch für ich sehe, hat gese­hen, wor­auf es ankommt, wor­an es in der Regi­on fehlt und was För­de­rung ver­dient. Die Initia­ti­ve, die 2004 von Stu­den­ten der Thea­ter- und Medi­en­wis­sen­schaf­ten aus­ging, hat sich bewährt. Bleibt nur noch fest­zu­hal­ten: Auf zum zwan­zigs­ten Jubi­lä­um!

Der Kurz­film­abend am Mon­tag, den 6. Juli beginnt um 20:30 Uhr. Der Ein­tritt kos­tet vier Euro. Wei­te­re Infos gibt es auf der Face­book­sei­te.

Vera Podskalsky

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.