Morgen läuft an…

Victoria und Sonne. Foto: Senator Filmverleih

Vic­to­ria und Son­ne. Foto: Sena­tor Film­ver­leih

Drei Spiel­fil­me lau­fen die­se Woche in den Kinos in Erlan­gen, Fürth und Nürn­berg an. Das in Ber­lin spie­len­de Dra­ma Vic­to­ria läuft sogar in allen drei Städ­ten.
In Die Lügen der Sie­ger ver­sucht David Flo­ri­an Fitz in sei­ner Rol­le als Jour­na­list gegen eine mäch­ti­ge Lob­by anzu­kom­men. Und auch die Kin­der Rapha­el, Gar­do und Rato, legen sich in Trash mit mäch­ti­gen Geg­nern an.

 

Vic­to­ria

Vor einem Club in Ber­lin lernt Vic­to­ria (Laia Cos­ta), eine jun­ge Frau aus Madrid, vier Ber­li­ner Jungs ken­nen – Son­ne (Fre­de­rick Lau), Boxer (Franz Rogow­ski), Blin­ker (Burak Yigit) und Fuß (Max Mauff). Der Fun­ke zwi­schen ihr und Son­ne springt sofort über, aber Zeit für­ein­an­der haben die bei­den nicht. Son­ne und sei­ne Kum­pels haben noch etwas vor. Um eine Schuld zu beglei­chen, haben sie sich auf eine krum­me Sache ein­ge­las­sen. Als einer von ihnen uner­war­tet aus­fällt, soll Vic­to­ria als Fah­re­rin ein­sprin­gen. Was für sie wie ein gro­ßes Aben­teu­er beginnt, ent­wi­ckelt sich zunächst zu einem ver­rück­ten eupho­ri­schen Tanz – und dann schnell zum Alb­traum. Wäh­rend der Tag lang­sam anbricht, geht es für Vic­to­ria und Son­ne auf ein­mal um Alles oder Nichts…
„Ein Film, der das deut­sche Kino nach­hal­tig durch­rüt­teln wird.“ sagt Zeit Online.

VICTORIA (Sena­tor Film­ver­leih) läuft ab dem 18.06.2015 im Casa­blan­ca in Nürn­berg, in den Man­hat­tan-Kinos in Erlan­gen und im Baby­lon-Kino in Fürth (Dau­er ca. 139 Min).

 

 

Es scheint, als hätte die Praktikantin Nadja Koltes (Lilith Stangenberg) etwas zu verbergen. Foto: Martin Menke

Es scheint, als hät­te die Prak­ti­kan­tin Nad­ja Kol­tes (Lilith Stan­gen­berg) etwas zu ver­ber­gen. Foto: Mar­tin Men­ke

Die Lügen der Sie­ger

Fabi­an Groys (Flo­ri­an David Fitz) ist ein renom­mier­ter Jour­na­list in der Haupt­stadt­re­dak­ti­on eines poli­ti­schen Nach­rich­ten­ma­ga­zins. Gemein­sam mit Nad­ja (Lilith Stan­gen­berg), einer ihm zuge­teil­ten Volon­tä­rin, recher­chiert er eine bri­san­te Sto­ry über die zwei­fel­haf­te Inva­li­den­po­li­tik der Bun­des­wehr. Als sie ihm weg­bricht, weil sein Infor­mant abspringt, schwenkt Groys auf einen Gift­müll­skan­dal um. Dann meh­ren sich Anzei­chen, dass bei­de Geschich­ten zusam­men­hän­gen, und die Sto­ry nimmt Fahrt auf. Doch etwas weckt Groys’ Arg­wohn: Kann er sei­nen Infor­ma­tio­nen wirk­lich trau­en?

DIE LÜGEN DER SIEGER (NFP Film­ver­leih) läuft ab dem 18.06.2015 in den Lamm-Licht­spie­len in Erlan­gen (Dau­er ca. 112 Minu­ten).

 

 

 

 

Rickson Tevez, Eduardo Luis und Gabriel Weinstein in Trash. Foto: Universal

Rick­son Tevez, Edu­ar­do Luis und Gabri­el Wein­stein in Trash. Foto: Uni­ver­sal

Trash

Rapha­el wohnt auf einer Müll­de­po­nie in Bra­si­li­en. Die Tage ver­brin­gen er und sei­ne Freun­de Gar­do und Rato damit, durch Ber­ge von damp­fen­dem Müll zu waten. Sie sich­ten, sor­tie­ren, atmen und leben den Abfall. Ja, sie schla­fen sogar auf ihm. Doch eines Tages ver­än­dert sich die Welt schlag­ar­tig für sie. Rapha­el fin­det eine klei­ne Leder­ta­sche…
Bald lau­fen Rapha­el, Gar­do und Rato (Rick­son Tevez, Edu­ar­do Luis, Gabri­el Wein­stein) um ihr Leben und wer­den nicht nur von der Poli­zei gejagt. Mit ihrer schnel­len Auf­fas­sungs­ga­be und der Fähig­keit, sich aus vie­lem her­aus­zu­re­den, gelingt es ihnen, die Geschich­te hin­ter dem Geheim­nis auf­zu­de­cken…
Der Regis­seur Ste­phen Dal­d­ry (Bil­ly Elli­ot, Der Vor­le­ser) insze­niert Trash nach dem Dreh­buch von Richard Cur­tis (Not­ting Hill).

TRASH (Uni­ver­sal Film­ver­leih) läuft ab dem 18.06.2015 in den Lamm-Licht­spie­len in Erlan­gen (Dau­er ca. 114 Minu­ten).
 

Made­lei­ne Spei­del

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.